Abo
  • Services:

WD My Passport Pro: Doppelfestplatte mit Thunderbolt-Anschluss

Western Digital hat mit der WD My Passport Pro eine externe Festplatte vorgestellt, die mit gleich zwei 2,5-Zoll-Festplatten ausgerüstet ist und als RAID genutzt werden kann. Angeschlossen wird sie per Thunderbolt-Kabel.

Artikel veröffentlicht am ,
WD My Passport Pro
WD My Passport Pro (Bild: Western Digital)

Die WD My Passport Pro beinhaltet zwei Festplatten mit 2 oder 4 TByte Gesamtkapazität. Das Besondere daran: Es handelt sich um 2,5-Zoll-Festplatten, die als RAID-0 oder RAID-1 betrieben werden können. Die Speicherlösung ist für Mac-Benutzer gedacht.

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. BWI GmbH, Strausberg

Der Anschluss der WD My Passport Pro an den Rechner erfolgt per Thunderbolt-Kabel. Darüber erfolgt auch die Stromversorgung der Platten, so dass die Anwender kein externes Netzteil und kein zweites Kabel spannen müssen.

Die My Passport Pro soll Daten mit bis zu 233 MByte pro Sekunde übertragen können. Im RAID-1-Modus sorgt sie durch die Spiegel-Funktion für etwas mehr Sicherheit. Der Nachteil solcher Lösungen ist aber offensichtlich: Sie können genauso leicht verloren gehen oder gestohlen werden wie eine Festplatte mit nur einem Laufwerk.

Die Western Digital My Passport Pro soll in der Version mit 2 TByte rund 280 Euro kosten, während das Modell mit 4 TByte 390 Euro kosten soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

e_fetch 28. Mär 2014

Mobiltelefone sind total scheisse, weil man sie extrem leicht verlieren kann. Man sollte...

elgooG 28. Mär 2014

Damit ist natürlich der RAID-0-Modus gemeint. ;-)

pierrot 28. Mär 2014

Die Änderung ist im ersten Absatz noch nicht angekommen. Edit: Sorry, ich hätte einfach...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /