• IT-Karriere:
  • Services:

WD Black SN850: Western Digital bringt schnelle PCIe-Gen4-SSD

Dank eigenem NVMe-Controller liefert die WD Black SN850 bis zu 7 GByte/s, optional gibt es einen SSD-Kühler mit RGB-Licht.

Artikel veröffentlicht am ,
WD Black SN850
WD Black SN850 (Bild: Western Digital)

Western Digital hat die erste eigene PCIe-Gen4-SSD als M.2280-Kärtchen vorgestellt: Die WD Black SN850 folgt auf die bisherige WD Black SN750 (Test) und soll in der Spitze etwa die doppelte sequenzielle Transferrate erreichen. Western Digital nennt eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 7 GByte/s und eine Schreibleistung von bis zu 5,3 GByte/s. Für die WD Black SN850 verwendet der US-amerikanische Hersteller die zweite Generation der selbst entwickelten NVMe-Controller, die nun auch PCIe Gen4 x4 unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ravensburg
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Als Flash-Speicher wird 3D-TLC-NAND der Sandisk-Tocher eingesetzt, wobei die Größe des SLC-Puffers und die Schreibrate ohne diesen zunächst offen bleibt. Die WD Black SN850 wird vorerst als blanke Platine verkauft. Western Digital bietet die NVMe-SSD für 150 Euro (512 GByte), 230 Euro (1 TByte) und 450 Euro (2 TByte) an; eine Variante mit einem Kühler samt RGB-Licht soll Anfang 2021 verfügbar sein.

Neben der WD Black SN850 hat Western Digital noch die WD Black AN1500 angekündigt: Hierbei handelt es sich um eine PCIe-Steckkarte, welche per PCIe Gen3 x8 angebunden ist. Auf der Platine sitzen zwei SN730 (die OEM-Version der SN750), die per Raid-Chip (Marvell 88NR2241) miteinander kommunizieren. Daher schafft die WD Black SN850 bis zu 6,5 GByte/s lesend und bis zu 4,1 GByte/s schreibend. Western Digital verkauft die Steckkarte mit RGB-Kühler für 250 Euro (1 TByte), 490 Euro (2 TByte) und 980 Euro (4 TByte).

  • WD Black AN1500 (Bild: Western Digital)
  • WD Black D50 (Bild: Western Digital)
  • WD Black SN850 (Bild: Western Digital)
WD Black SN850 (Bild: Western Digital)

Als drittes Produkt wurde das WD Black D50 Game Dock gezeigt: Es misst 120 x 120 x 55 mm und wird per Thunderbolt 3 (USB-C) mit einem Laptop verbunden; das Netzteil hat 180 Watt und leitet bis zu 87 Watt an das Notebook weiter. Als Anschlüsse gibt es zwei TB3, zwei USB-C 3.2 Gen2, drei USB-A 3.2 Gen2, einen Displayport 1.4, Gigabit-Ethernet und 3,5-mm-Klinke für Audio. Das WD Black D50 Game Dock ist aktiv gekühlt und wird ohne SSD (300 Euro) sowie mit 1 TByte (460 Euro) angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
WD Black SN750 NVMe SSD interne Festplatte 2 TB (Gaming SSD, 3100 MB/s Lesegeschwindigkeit, schlankes Design, NVMe SSD-Performance, WD Black SSD Dashboard) schwarz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MotoGP 21 für 21,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order für 16,29€, Civilization 6 für 6...
  2. 64,99€ (Release 11. Mai)
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

wupme 12. Okt 2020

Ja die Abwärme von den LEDs mit bestimmt 10 Watt pro LED sind definitiv ein Problem...

ms (Golem.de) 09. Okt 2020

Hab's hinzugefügt, danke.

Kaiser Ming 09. Okt 2020

sieht man richtig wie gut der kühlt ;)


Folgen Sie uns
       


Toyota Mirai II Probe gefahren

Die Brennstoff-Limousine gefällt uns, aber Tankstellen muss man suchen.

Toyota Mirai II Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /