Abo
  • IT-Karriere:

WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

Artikel veröffentlicht am ,
WD Black SN750
WD Black SN750 (Bild: Western Digital)

Western Digital hat die WD Black SN750 vorgestellt, eine NVMe-SSD im M.2-2280-Format. Das Modell folgt auf die bisherige WD Black 3D, welche intern als SN720 für OEM-Partner läuft. Technisch weist die WD Black SN750 wenig Neuerungen auf, stattdessen hat Western Digital primär das Drumherum und die Software überarbeitet.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. LDB Gruppe, Berlin

So sitzt auf der einseitig bestückten Platine weiterhin der als Sandisk 20-82-007011 betitelte Spectrum-Controller, welcher DDR4-Speicher als DRAM-Cache nutzt und zwei Packages mit 64-Layer-NAND-Flash mit 3-bittigen Zellen anspricht. Die sequenzielle Lesegeschwindigkeit steigt von 3,4 GByte/s auf 3,47 GByte/s, und schreibend soll die SSD nun 3 GByte/s anstelle von 2,8 GByte/s erreichen. Das gilt aber nur mit dem Pseudo-SLC-Puffer, nach 12 GByte an Daten im Falle des 1-TByte-Modells schreibt dieses nur noch mit 1,5 GByte/s.

Um im Dauerbetrieb länger eine hohe Schreibleistung zu liefern, verkauft Western Digital die WD Black SN750 mit einem Kühlkörper von EK Water Blocks. Damit soll die SSD erst nach 180 Sekunden statt nach 60 Sekunden drosseln, was aber vom Workload abhängt. Generell leistet die WD Black SN750 kaum mehr als die WD Black 3D, da Western Digital bei gleichen Bauteilen vor allem die Firmware optimiert hat. Die Geschwindigkeit des neuen Modells ähnelt durchschnittlich der von Samsungs 970 Evo, welche aber demnächst durch die klar schneller schreibende 970 Evo Plus abgelöst wird.

Die WD Black SN750 gibt es anders als den Vorgänger mit 2 TByte, wie gehabt zudem mit 1 TByte, mit 512 GByte und mit 256 GByte. Deutsche Preise liegen uns noch nicht vor, in Nordamerika aber ruft Western Digital rund 80 US-Dollar, 130 US-Dollar, 250 US-Dollar und 500 US-Dollar auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. 61,80€
  3. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...

FreiGeistler 20. Jan 2019

Du, er spricht von Energieeffizienz und Akkulaufzeit. Nicht von Performanz. Und M.2 NVME...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /