• IT-Karriere:
  • Services:

WD Black P50 Game Drive: Schnelle USB-3.2-Gen2x2-SSD für Spieler

Western Digital stellt seine erste externe SSD mit dem neuen USB-Standard USB 3.2 Gen2x2 vor. Damit sind Datenraten von theoretisch 20 GBit/s oder 2,5 GByte pro Sekunde möglich. Die intern verbaute SSD hat jedenfalls das Potenzial zur Ausreizung.

Artikel veröffentlicht am ,
Western Digital bringt eine besonders schnelle externe SSD auf den Markt.
Western Digital bringt eine besonders schnelle externe SSD auf den Markt. (Bild: Western Digital)

Western Digital hat die SSD WD Black P50 Game Drive vorgestellt. Es handelt sich hierbei um eine externe USB-C-SSD, die bereits USB 3.2 Gen2x2, also die doppelte Geschwindigkeit von USB 3.2 Gen2, unterstützt.

Stellenmarkt
  1. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)
  2. Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel

Basis des neuen externen Black-Game-Drive ist die SN750, dessen Geschwindigkeitspotenzial wir schon getestet haben. Sie ist deutlich schneller als das, was per USB 3.2 Gen2x2 möglich ist. Die kaum etablierte USB-C-Geschwindigkeitsstufe ist also schon ein Flaschenhals. Sequenziell gilt das sowohl lesend als auch schreibend, da hier Werte über 3 GByte/s erreicht werden. Die derzeit schnellste USB-C-Sufe schafft in der Theorie aber nur 2,5 GByte/s (20 GBit/s). In der Praxis sollten Werte knapp darunter erreichbar sein. Western Digital gibt für die SSD 1.980 MByte/s als Maximum an. Allerdings nur für eine nicht weiter angegebene begrenzte Zeit. Es ist unklar, ob hier die Hitzeentwicklung oder Cache-Mechanismus limitiert.

Welcher Controller zum Einsatz kommt, ist ebenfalls noch unbekannt. Asmedia hat schon zur Computex einen passenden Controller vorgestellt, der von der Geschwindigkeit passen würde.

Damit dürfte die Schnittstelle noch nicht ganz ausgereizt sein. Trotzdem gehört die SSD zum Schnellsten, was per USB Typ C im USB-Datenübertragungsstandard möglich ist. Schneller ist nur Thunderbolt 3 als Datenübertragungsprotokoll über USB Typ C.

USB 3.2 Gen2x2 verlangt zwingend USB Typ C. Wer ein anderes Kabel anschließt, bekommt also zwangsläufig eine um mindestens die Hälfte reduzierte Geschwindigkeit. Western Digital legt trotzdem ein USB-C-auf-A-Kabel bei, insbesondere für Konsolen.

Die maximale Kapazität der SSD wird mit 2 TByte angegeben. In den Spezifikationen werden aber auch 500 GByte und 1 TByte genannt. Bisher ist der Preis noch nicht bekannt. Als Erscheinungsdatum der WD Black P50 gibt Western Digital nur grob das letzte Quartal 2019 an. Das beginnt zwar in ein paar Tagen, aber vermutlich wird der Hersteller dieses Zeitfenster stärker ausreizen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3060 Ti Twin X2 OC Grafikkarte für 519€)
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  3. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)

ase (Golem.de) 21. Aug 2019

Hallo, Ich wäre ja für 18-Wheeler-SSDs. Das sind mehr angetriebene Räder, oder? ;) gru...

neocron 20. Aug 2019

Das ist doch eindeutig Jean-Luc Picard mit Kopfschmerzen ...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
    •  /