Waymo One: Geely und Waymo entwickeln ein fahrerloses Taxi

Die Autos des Fahrdienstes Waymo One fahren bereits ohne Fahrer. Die neuen Elektroautos können gar nicht mehr von Menschen gesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrofahrzeug von Waymo und Geely: keine Pedale, kein Lenkrad
Elektrofahrzeug von Waymo und Geely: keine Pedale, kein Lenkrad (Bild: Waymo)

Geely statt Chrysler: Das zum US-Internetkonzern Alphabet gehörende Unternehmen Waymo hat eine Kooperation mit dem chinesischen Autohersteller Geely vereinbart. Die beiden Partner wollen ein autonom fahrendes Elektroauto für Fahrdienste entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
Detailsuche

Das Fahrzeug ist ein Kombi, der für fahrerloses Fahren (Level 5) konzipiert ist. Das bedeutet, es hat keine Pedale und kein Lenkrad. Den Insassen steht lediglich ein Bildschirm zur Interaktion zur Verfügung.

Das Fahrzeug sei für Transportation-as-a-Service (TaaS) gedacht, heißt es in der Ankündigung im Waymo-Blog. Dazu gehöre ein flacher, niedriger Boden, ein Design ohne B-Säulen sowie Schiebetüren auf beiden Seiten. Der Innenraum biete viel Kopf- und Beinfreiheit, die Sitze seien voll verstellbar.

Waymo steuert die Software bei

Entworfen wurde das Fahrzeug in Schweden. Es wird unter der Marke Zeekr firmieren, die Geely im März 2021 dieses Jahres als Premium-Elektromarke gegründet hatte. Waymo wird das Fahrzeug mit dem Waymo Driver ausstatten, dem System für autonomes Fahren. Die Fahrzeuge werden dann in die Waymo-One-Flotte integriert.

  • Das Elektroauto Geely und Waymo ist für Taxidienste gedacht. (Bild: Waymo)
  • Die Einrichtung des Level-5-Fahrzeugs ist auf die Bedürfnisse der Mitfahrer ausgerichtet. (Bild: Waymo)
  • Wann das fahrerlose Fahrzeug auf die Straße kommt, ist noch nicht klar. (Bild: Waymo)
Das Elektroauto Geely und Waymo ist für Taxidienste gedacht. (Bild: Waymo)
Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Waymo One ist der 2018 gegründete Taxidienst von Waymo. Dieser setzt derzeit elektrische SUV Jaguar I-Pace sowie Fiat Chrysler Pacifica, einen Minivan mit Hybridantrieb, ein. Waymo One ist momentan in Phoenix und in San Francisco verfügbar. Die Fahrzeuge sind ohne Sicherheitsfahrer unterwegs.

Wann das Fahrzeug in Einsatz sein wird, ist noch unklar. Es werde "in den kommenden Jahren" in die Waymo-One-Flotte integriert, heißt es in dem Blogeintrag. Damit ist Waymo für die Zukunft gerüstet: Kalifornien verlangt, dass ab 2030 alle autonomen Fahrzeuge einen Elektroantrieb haben müssen. Ab 2035 will der US-Bundesstaat dann keine Verbrenner mehr zulassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /