Abo
  • Services:

Neue Lösung mit der Community

Die von Jones als öffentlicher Prototyp erstellte Lösung soll wie erwähnt aber langfristig von allen akzeptiert und genutzt werden können. Damit dies auch wirklich geschieht, möchte Jones nun mit der Community das weitere Vorgehen besprechen, wie und ob die Technik des Prototypen in den existierenden Linux-Stack integriert werden kann.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Möglich dabei ist etwa, die GBM-Technik inkrementell zu einer Version 2.0 mit neuer API zu erweitern, eine neue Bibliothek auf Grundlage des Prototyps zu erstellen, die GBM ersetzen könnte, oder eine Bibliothek zu erstellen, die in einer kleinen Schicht über GBM selbst sitzt. Ebenso wirft Jones den Vorschlag auf, GBM, beziehungsweise einen neuen Mechanismus der Speicherzuweisung, künftig unabhängig von der Mesa-Bibliothek als eigenständiges Projekt zu erstellen und zu pflegen. Letzteres sei bereits in Diskussionen von anderen angebracht worden, so Jones.

Zusätzlich zu dem von Jones gepflegten Prototypen gibt es auch eine Implementierung der neuen API zu Demozwecken auf Grundlage des Kmscube. Jones bekräftigt darüber hinaus, dass Nvidia gewillt sei, die Umsetzung der neuen Lösung nicht nur in seinem proprietären Treiber umzusetzen, sondern auch in dem freien Nouveau-Treiber, falls hier Änderungen an Kernel- oder Userspace-Code notwendig seien.

Das mag für einige Beobachter vielleicht überraschend erscheinen, da Nvidia den freien Nouveau-Treiber kaum unterstützt. Allerdings nutzt Nvidia ihn selbst zur Unterstützung seiner Tegra-SoCs, die in vielen Embedded-Geräten verwendet werden. Auch hier bietet Nvidia bisher Wayland-Technik für seine Kunden auf Basis der EGLStreams an. Nvidia hat offenbar aber den Plan, hier mittelfristig auf die neue und dann hoffentlich einheitliche Technik zu wechseln.

 Wayland-Desktop: Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. 32,99€
  4. (-15%) 33,99€

Bigfoo29 23. Nov 2017

Ja, ein Link zu einer Zusammenfassung hätte mich halt auch interessiert... ein "boah ey...

throgh 22. Nov 2017

In etwas hinein steigern? Einfach und schlicht: Nö. Der pragmatische Ansatz ist schlicht...

TeK 22. Nov 2017

Ich nutze den für mich richtigen Desktop. ;) Ich halte KDE für eine mindestens genau so...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /