• IT-Karriere:
  • Services:

Wave for Work: Ein Fingerring für Zoom und Teams

Genki hat mit Wave for Work einen Ring vorgestellt, mit dem sich Anwendungen am Mac oder PC im Homeoffice und im Büro steuern lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wave for Work
Wave for Work (Bild: Genki)

Das isländische Unternehmen Genki Instruments hat den Ring Wave for Work entwickelt, mit dem Nutzer Apps wie Teams und Zoom steuern können. Den Ring gab es bereits für Musiker, nun wurde er für Büroarbeiter umgearbeitet.

Stellenmarkt
  1. Stadt Biberach an der Riß, Biberach an der Riß
  2. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop

Mit dem Ring können per Handbewegung oder über die Bedienoberfläche zahlreiche Aktionen am Rechner ausgelöst werden. Eine Software für Windows und MacOS hilft, die Belegung vorzunehmen. Der Fingerring reagiert auf Handbewegungen und ist mit drei Buttons ausgerüstet. Ein kleines LED-Display zeigt mit Symbolen an, welche Aktion ausgelöst wird.

Fernbedienung fernab vom Rechner

Wer zum Beispiel in einer Videokonferenz ist, kann mit dem oberen Button die Hand heben und mit dem mittleren Knopf die Stummschaltung einschalten, während die untere Taste das Mikrofon freigibt.

Freie Belegung der Ring-Tasten

Die Desktop-Software ermöglicht es, mehrere Voreinstellungen beispielsweise für Videokonferenzen, Präsentationen, die Musikwiedergabe oder andere Tätigkeitsprofile zu speichern, die jeweils mit Tasten- und Gestenbelegungen verbunden werden können. Es ist nach Herstellerangeben auch möglich, einzelne Tasteneingaben auf die Knöpfe des Rings zu legen.

  • Wave for Work (Bild: Genki)
  • Wave for Work (Bild: Genki)
Wave for Work (Bild: Genki)
Oster-Angebote bei Amazon bis zum 31. März.

Die Verbindung zwischen Rechner und Ring wird per Bluetooth realisiert. Der Genki Instruments Wave for Work kostet initial 99 US-Dollar und soll später für 149 US-Dollar zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25
  2. 3,39€

OutOfCoffee 31. Mär 2021 / Themenstart

Ja, dafür würd ichs auch nehem, wenn man grad in der Wohnung / Haus rumläuft und einer...

OutOfCoffee 31. Mär 2021 / Themenstart

LOL. Da bin ich mal gespannt wie viele Abnehmer das findet. 10 Euro, mehr nicht. Dafür...

amsel978 31. Mär 2021 / Themenstart

Scheint so. Nur bezweifle ich das die Bedienung damit intuitiver wird.

chefin 31. Mär 2021 / Themenstart

Es gibt ein Display, ist nur eine Frage der Zeit bis Mods die schwarze Sprache aus Mordor...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /