• IT-Karriere:
  • Services:

WatchOS 3.2: Kinomodus für die Apple Watch soll Belästigungen verhindern

Die Apple Watch soll mit dem Betriebssystem WatchOS 3.2 einen Kinomodus erhalten. Die Funktion verhindert, dass Zuschauer durch das hell aufleuchtende Display gestört werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit WatchOS 3.2 soll die Apple Watch im Kino nicht mehr stören.
Mit WatchOS 3.2 soll die Apple Watch im Kino nicht mehr stören. (Bild: Apple)

Die Apple Watch Series 2 leuchtet mit 1.000 Nits, was im Kino störend ist. Im kommenden WatchOS 3.2 will Apple der Entwicklerdokumentation zufolge daher eine Funktion einbauen, die vergleichbar mit dem Flugmodus bestimmte Verhaltensweisen der Hardware kurzfristig deaktiviert. Im Fall des Kinomodus (Theater Mode) handelt es sich laut einem Bericht von The Verge dabei um die Tonausgabe und die Sensorik zur Bildschirmbeleuchtung. Diese erkennt normalerweise Handbewegungen und schaltet das OLED ein. Die Funkanbindung bleibt bestehen, so dass weiterhin Benachrichtigungen eintreffen können, die dem Nutzer durch Vibration angezeigt werden. Der Bildschirm lässt sich auch durch Drücken der Krone einschalten.

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln

Außerdem sollen Entwickler mit WatchOS 3.2 in der Lage sein, ihre Anwendungen mit Siri steuern zu können. Das Sirikit war bisher nur für iOS erhältlich. Mit der Erweiterung können Anwender künftig auch über ihre Uhr per Sprachbefehl beispielsweise eine Whatsapp-Nachricht verschicken.

Wann WatchOS 3.2 erscheint, ist noch nicht bekannt. Die jüngste Version WatchOS 3.1.3 wurde am 24. Januar 2017 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Netspy 26. Jan 2017

Ähh, genau um so eine Schnellzugriffsfunktion geht es ja in dem Artikel.

Peter Brülls 25. Jan 2017

Keine Option bei englischsprachigen Filmen. Ich zahle doch nicht um die 10 ¤ für eine...

opodeldox 25. Jan 2017

Geht bei der Apple Watch auch, heisst nur anders aktuell und ist in den Einstellungen zu...

Peter Brülls 25. Jan 2017

Und das wäre falsch.

wonoscho 25. Jan 2017

Ja ja, was die Leute so schreiben ... Pleonasmus: "(Orthographie, Rechtschreibung...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /