• IT-Karriere:
  • Services:

Watch Party für Prime Video: Filme und Serien gemeinsam schauen

Amazons Prime Video erhält eine neue Funktion: Mit Watch Party lassen sich hierzulande Filme und Serien gemeinsam schauen, ohne sich physisch zu treffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon startet Watch Party für Prime Video in Deutschland.
Amazon startet Watch Party für Prime Video in Deutschland. (Bild: Emma McIntyre/Getty Images)

Amazon bringt die Funktion Watch Party für Prime Video nach Deutschland. Seit dem Vormittag des 9. November 2020 ist die Funktion hierzulande verfügbar. In den USA gibt es Watch Party für Prime Video bereits seit dem Sommer 2020. Gerade in Zeiten einer Pandemie kann es sinnvoll sein, Filme und Serien gemeinsam zu schauen, ohne sich physisch begegnen zu müssen und eine Ansteckung zu riskieren.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Bei der Funktion Watch Party für Prime Video können bis zu 100 Personen gemeinsam einen Film oder eine Serie schauen. Die Watch-Party-Funktion wird von der Person geleitet, die alle anderen dazu eingeladen hat. Diese steuert auch die synchronisierte Wiedergabe. Wenn ein Film von der Person pausiert wird, die die Watch Party eröffnet hat, hält der Titel bei allen anderen ebenfalls an und kann von ihnen nicht fortgesetzt werden.

Mit einem speziellen Symbol in den Details des Films wird die Verfügbarkeit des Angebots angezeigt. Bei Serien findet sich das Symbol in den einzelnen Episoden. Bei Watch Party gibt es eine Chatfunktion, um sich über den laufenden Film oder die aktuelle Serie austauschen zu können.

Watch Party für Prime Video läuft im Desktop-Browser

Alle können dabei die Mitteilungen der anderen lesen, der Chatverlauf wird neben dem Wiedergabefenster angezeigt. Die Funktion setzt für alle ein aktives Prime-Video-Abo voraus und ist dann ohne weitere Kosten nutzbar.

Vorerst gibt es die Neuerung nur über die Prime-Video-Webseite für Desktop-Browser außer Safari. In den Prime-Video-Apps oder auf mobilen Browsern steht die Option nicht zur Verfügung. Gleiches gilt für Amazons Fire-TV-Geräte sowie andere Streaminggeräte oder Smart-TVs.

Die Teilnahme an einer Watch Party setzt voraus, dass alle eine Einladung erhalten haben. Die Funktion ermöglicht es, alle Filme und Serien zu schauen, die im Prime-Video-Abo enthalten sind. Es ist nicht möglich, einen Titel bei Amazon Video auszuleihen oder zu kaufen und diesen mit anderen über die neue Funktion anzusehen.

Gemeinsam schauen bei Disney+

Seit Ende Oktober 2020 steht die Funktion Group Watch für Disney+ auch in Deutschland zur Verfügung. Das Angebot von Disney+ ermöglicht es, mit bis zu sieben Personen einen Film oder eine Serie anzuschauen. Das ist zwar weniger als bei Amazon, aber dafür steht die Funktion in der Disney+-App zur Verfügung und kann somit auf Streaminggeräten oder Smart-TVs verwendet werden.

Bei Disney+ können alle Eingeladenen den Film oder die Serie steuern, die gemeinsam geschaut wird. So kann jede Person die Wiedergabe anhalten, fortsetzen oder spulen. Dann wird derselbe Befehl bei allen anderen Mitschauenden ausgeführt. Bei Disney+ lassen sich Szenen mittels sechs verschiedener Emojis kommentieren. Die anderen Personen sehen dann, wie jemand eine Szene bewertet. Eine Chatfunktion wie bei Amazon gibt es hingegen nicht.

Nachtrag vom 9. November 2020, 11:28 Uhr

Ab sofort ist die Funktion Watch Party für Prime Video im Desktop-Browser verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 8,99€

aLpenbog 09. Nov 2020 / Themenstart

Muss ich persönlich auch nicht haben aber denke das kann schon ein gewissen Flair haben...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

    •  /