Abo
  • Services:
Anzeige
WatchOS 2.0 verspätet sich.
WatchOS 2.0 verspätet sich. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

WatchOS 2: Neues Betriebssystem für Apples Smartwatch verschiebt sich

WatchOS 2.0 verspätet sich.
WatchOS 2.0 verspätet sich. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

WatchOS 2 wird am heutigen 16. September 2015 laut US-Medien nicht für die Apple Watch veröffentlicht. Mit Details hält sich Apple zurück, hat den Medien aber Probleme mit der letzten Vorabversion bestätigt.

WatchOS 2 verspätet sich. Das bestätigen unabhängig voneinander die US-Medien USA Today und Techcrunch. Grund ist laut den Berichten, die auf einer offizielle Aussage seitens Apple basieren, ein schwerer Fehler im Betriebssystem, der kurzfristig entdeckt wurde.

Anzeige

Details zu dem Fehler sind nicht bekannt. Auch ein neues Datum für die Veröffentlichung nannte Apple weder USA Today noch Techcrunch. Ein aktualisierter Build als finale Version soll aber in Kürze folgen.

WatchOS 2 soll vor allem die Bedienung von Apps auf der Smartwatch erheblich beschleunigen, da die neuen nativen Apps unabhängig vom Smartphone sind und zusätzlich direkten Zugriff auf Hardwareeigenschaften der Apple Watch haben. Das Update war ursprünglich für den 16. September 2015 angekündigt worden.


eye home zur Startseite
seizethecheesl 17. Sep 2015

Das hört sich doch an wie damals beim iPhone und iPad...

seizethecheesl 17. Sep 2015

Da musst du n Watchface gefunden haben, was ich noch nicht kannte. Die fitnessachen...

Trollversteher 17. Sep 2015

Jetzt ja... vermutlich Mist beim Copy&Paste gebaut... a) Nein, ganz und gar kein...

Oldschooler 17. Sep 2015

Bitte entferne das IT aus deinem Namen, wenn du keine Ahnung von Betriebssystemen und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. USU Business Solutions, Bonn
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. LEONI Bordnetz-Systeme GmbH, Kitzingen
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  2. Aufblasbar

    Private Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  3. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  4. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  5. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  6. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  7. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  8. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  9. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  10. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. Re: Für mich ...

    My1 | 18:55

  2. Re: Bei Display und Keyboard gibt's Workarounds

    Topf | 18:54

  3. Re: muss nicht zwangsweise bei Steam aktiviert werden

    ufo70 | 18:53

  4. Die großen Provider hosten auch Netflix-Server!

    elgooG | 18:53

  5. Eine nette idee

    x2k | 18:52


  1. 19:00

  2. 18:32

  3. 17:48

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:37

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel