Abo
  • Services:

Watch GT: Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt

Bisher hatten Smartwatches von Huawei Googles mobiles Betriebssystem Wear OS, bei der neuen Watch GT nutzt Huawei ein eigenes System. Die Uhr richtet sich besonders an Sportler. Sie soll eine Laufzeit von bis zu zwei Wochen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Huaweis neue Smartwatch Watch GT
Huaweis neue Smartwatch Watch GT (Bild: Huawei)

Huawei hat mit der Watch GT eine neue Smartwatch vorgestellt, die sich vor allem durch Sportaufzeichnungsfunktionen auszeichnet. Die Watch GT ist die erste Smartwatch des chinesischen Herstellers, die nicht mit Wear OS erscheint, sondern ein eigenes Betriebssystem hat. Worauf dieses basiert, gibt Huawei nicht an.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Die Watch GT hat ein 1,39 Zoll großes Display, das Gehäuse hat einen Durchmesser von 46 mm und ist 10,6 mm dick. Gedacht ist die Smartwatch für Sportler, die Uhr zeichnet verschiedene Sportarten automatisch auf und misst durchgängig den Puls.

  • Huaweis neue Smartwatch Watch GT (Bild: Huawei)
  • Huaweis neue Smartwatch Watch GT (Bild: Huawei)
  • Huaweis neue Smartwatch Watch GT (Bild: Huawei)
Huaweis neue Smartwatch Watch GT (Bild: Huawei)

Bei sportlichen Aktivitäten erfolgt die Messung im Sekundentakt. Die Watch GT verfügt zudem ein eingebautes Barometer, mit dem Nutzer sich die Höhe anzeigen lassen können.

Der Akku hat eine Nennladung von 420 mAh. Bei voll eingeschalteter Sensorik inklusive dauerhafter GPS-Aufzeichnung soll die Watch GT mit einer Akkuladung 22 Stunden lang durchhalten. Bei normaler Nutzung spricht Huawei von einer bis zu zweiwöchigen Laufzeit.

Die Watch GT zeigt auch Benachrichtigungen an, die auf dem Smartphone eingehen. Die Uhr ist bis 5 ATM wasserdicht und bietet einen Schlafmonitor, der Vorschläge für besseren Schlaf gibt.

Preis beginnt bei 200 Euro

Die Watch GT ähnelt im Design einer klassischen Armbanduhr. Sie soll ab Ende Oktober 2018 für 200 Euro mit Kunststoffarmband und für 230 Euro mit Lederarmband erhältlich sein. Außerdem gibt es zwei neue Fitnessarmbänder: Das Band 3e kostet 40 Euro, das etwas besser ausgestattete Band 3 Pro kostet 100 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 54,99€
  2. 32,99€
  3. 32,49€

elknipso 19. Okt 2018

Nein, kann sie nicht. Google Pay geht nicht, und es gibt nur lächerlich wenig Apps. Ich...

Hel 17. Okt 2018

Die Freisprechfunktion ist das Wichtigste bei einer Smartwatch. Bei der Zenwatch 2...

tk (Golem.de) 16. Okt 2018

Alles war einfacher, als Wear OS noch Android Wear hieß!!!1111 ;-) Vielen Dank für den...

Norgé 16. Okt 2018

Nach der Quelle https://techcrunch.com/2018/10/16/with-watch-gt-huawei-ditches-google-for...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /