• IT-Karriere:
  • Services:

Watch GT 2 Pro: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu zwei Wochen durchhalten

Mit Huaweis Watch GT 2 Pro können auch Snowboard-Fahrten und Golfspiele aufgezeichnet werden. Praktisch ist die Offline-GPS-Aufzeichnung.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Watch GT 2 Pro von Huawei
Die Watch GT 2 Pro von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei hat mit der Watch GT 2 Pro eine neue Smartwatch vorgestellt, die wie die Vorgänger mit einem eigenen, von Google und Android unabhängigen Betriebssystem erscheint. Die neue Uhr soll sich durch eine lange Akkulaufzeit auszeichnen, aber auch durch die Möglichkeit, zahlreiche Sportarten aufzeichnen zu können.

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Insgesamt mehr als 100 Sportarten sollen Nutzer der Watch GT 2 Pro tracken können, darunter neuerdings auch Snowboard- und Skifahren sowie Golf. Bei der Abfahrt zeichnet die Uhr den Puls, den Sauerstoffgehalt im Blut, die Durchschnittsgeschwindigkeit, die maximale Steigung sowie die Distanz auf. Beim Golfen analysiert die Smartwatch im Driving-Range-Modus den Schwung beim Abschlag und gibt Hinweise für Verbesserungen.

Praktisch ist der eingebaute GPS-Empfänger, der auch im Offline-Modus zurückgelegte Strecken aufzeichnen kann. So lassen sich bei Wanderungen nicht nur im Nachhinein die zurückgelegten Strecken nachvollziehen, sondern auch direkt zurückverfolgen. Wer sich verlaufen hat, kann also auf dem Absatz kehrt machen und zum Startpunkt zurückfinden.

Barometer warnt vor Gewittern

Die Watch GT 2 Pro hat neben dem Pulsmesser auch ein eingebautes Barometer. Ein neuer Assistent verfolgt die gemessenen Daten und kann anhand des sich verändernden Luftdrucks beispielsweise vor Gewittern warnen. Außerdem kann die Uhr den Schlaf überwachen, bietet Atemübungen an und verfügt über ein Menstruationszyklus-Monitoring.

  • Die Watch GT 2 Pro kann dank GPS auch offline Wege aufzeichnen, die sich zurückverfolgen lassen. (Bild: Huawei)
  • Die Watch GT 2 Pro kann auch Ski- und Snowboard-Abfahrten aufzeichnen. (Bild: Huawei)
  • Das Gehäuse der Watch GT 2 Pro ist aus einer Titanlegierung. (Bild: Huawei)
  • Die Watch GT 2 Pro von Huawei in der Classic-Variante mit Lederarmband (Bild: Huawei)
  • In der Sport-Variante kommt die Watch GT 2 Pro mit einem Kautschukarmband. (Bild: Huawei)
Die Watch GT 2 Pro von Huawei in der Classic-Variante mit Lederarmband (Bild: Huawei)

Das OLED-Display der Uhr ist 1,39 Zoll groß und hat eine Auflösung von 454 x 454 Pixeln. Der Bildschirm wird durch kratzfestes Saphirglas geschützt. Im Innern steckt Huaweis Kirin A1, der besonders stromsparend sein soll. Entsprechend soll der 455-mAh-Akku bis zu zwei Wochen lang durchhalten - Huawei erklärt allerdings nicht, unter welchen Voraussetzungen. Wird die GPS-Aufzeichnung verwendet, dürfte die Uhr erfahrungsgemäß eine wesentlich kürzere Akkulaufzeit haben.

Der interne Speicher ist 4 GByte groß, Nutzer können beispielsweise Musik auf der Uhr speichern. Geladen wird sie drahtlos, in fünf Minuten soll sie auf genügend Akkuleistung für einen zehnstündigen Betrieb kommen. Das Gehäuse der Watch GT 2 Pro ist aus einer Titanlegierung, die Unterseite aus Keramik. Das Gehäuse misst 46,7 mm im Durchmesser, die Smartwatch ist also verhältnismäßig groß. Das Gewicht liegt bei 52 Gramm. Huawei zufolge ist die Uhr bis 5 ATM wasserdicht - das reicht zum Duschen und Schwimmen in flachen Gewässern.

Die Watch GT 2 Pro soll ab dem 2. Oktober 2020 im Onlineshop von Huawei und im Handel erhältlich sein und 300 Euro kosten. Die Smartwatch kommt in einer sportlichen Variante mit Kautschukarmband und einer etwas edler wirkenden Version mit Lederarmband in den Handel. Wer die Uhr zwischen dem 11. September und dem 2. Oktober 2020 vorbestellt, bekommt eine Körperfettwage von Huawei im Wert von 70 Euro gratis dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

berritorre 15. Sep 2020

Das mache ich halt heute mit dem Handy. Das ist beim Wandern in der Hosentasche und beim...

Kaiser Ming 11. Sep 2020

genau, das ist was ich nicht verstehe eine Sportuhr mit 5ATM ist für mich keine Sportuhr...

dreamtide11 11. Sep 2020

Nur falls es wen interessiert :) Ich habe den Vorgänger, die GP2 jetzt seit ca. 3...

Firesign 10. Sep 2020

Gleicher SOC, gleicher Akku, dieselbe Grösse des internen Speichers, dieselbe Auflösung...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /