Watch: Facebook startet seine neue Videoplattform

Nach den Gerüchten kommt die Ankündigung: Facebook hat mit Watch eine neue Plattform für Videos innerhalb des sozialen Netzwerks gestartet. Videos werden nach Sektionen sortiert, die auf den aktuellen Reaktionen anderer Nutzer basieren. Wie vermutet wird es von Facebook finanzierte Shows geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Videoplattform Watch
Die neue Videoplattform Watch (Bild: Facebook)

Facebook hat seine Videoplattform Watch gestartet, wie das Unternehmen in einem Blogpost mitgeteilt hat. Watch soll als Portal für Videos dienen, die innerhalb des sozialen Netzwerks veröffentlicht wurden.

Videos werden nach Nutzerreaktionen sortiert

Stellenmarkt
  1. Software Tester / Softwaretester (m/w/d)
    AGROLAB GMBH, Landshut
  2. Junior Aktuar (m/w/d)
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, Unterföhring (bei München)
Detailsuche

In den USA gab es bisher eine extra Videorubrik innerhalb der Facebook-App. Watch führt dieses Konzept fort und erweitert es. So sollen die Videos anhand der Reaktionen des Netzwerks sortiert werden. Diskutieren Nutzer viel unter einem Video, kommt es beispielsweise in eine "Most talked about"-Rubrik. Reagieren viele User mit einem Smiley auf das Video, kommt es in die Rubrik der lustigen Clips.

  • Facebooks neues Videoportal Watch (Bild: Facebook)
Facebooks neues Videoportal Watch (Bild: Facebook)

Facebook-Nutzer können sich auch eine Watchlist mit Videos, die sie später schauen wollen, anlegen. Ob dies auch eine Offlinenutzung beinhaltet, sagt Facebook nicht.

Watch soll nicht nur als Portal für aufgezeichnete Videos dienen, sondern auch Liveshows anbieten. Wie bei bisherigen Livevideos können Zuschauer über die Kommentarfunktion ihre Meinung kundtun, der Videoersteller kann dann entsprechend antworten.

Facebook finanziert eigene Shows

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12./13.12.2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Vorfeld der Ankündigung gab es Hinweise darauf, dass Facebook auch eigene Shows produzieren beziehungsweise finanzieren wird. Dies hat sich bewahrheitet: Mit Returning The Favor wird es eine erste Serie geben, deren Entwicklung Facebook finanziert hat. In der Show geht es um Personen, die etwas Außergewöhnliches geleistet haben; moderiert wird sie von Mike Rowe.

Facebook will Watch zunächst einer begrenzten Nutzergruppe in den USA zur Verfügung stellen. Auch die Möglichkeit, Shows über die neue Plattform anzubieten, werde erst einmal einer kleinen Zahl an Kreativen ermöglicht. Bald soll Watch für eine breitere Zuschauerzahl bereitgestellt werden; wann und ob der Dienst auch nach Deutschland kommt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung
2022 war ein besonders guter ANC-Kopfhörerjahrgang

Wer derzeit nach einem besonders guten Kopfhörer oder Bluetooth-Hörstöpseln mit Active Noise Cancellation (ANC) sucht, hat es so einfach wie noch nie.
Ein Ratgebertext von Ingo Pakalski

Kaufberatung: 2022 war ein besonders guter ANC-Kopfhörerjahrgang
Artikel
  1. Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
    Tesla-Fabrik
    In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

    Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

  2. Virtual Reality: Meta verkauft Quest 2 und Quest Pro jetzt in Deutschland
    Virtual Reality
    Meta verkauft Quest 2 und Quest Pro jetzt in Deutschland

    Nach einer Entscheidung des Bundeskartellamts ist kein Facebook-Konto zur Nutzung nötig. Der Preis des Meta Quest Pro liegt bei 1.800 Euro.

  3. Konkurrenz für Disney+ und Netflix: Paramount+ startet in Deutschland
    Konkurrenz für Disney+ und Netflix
    Paramount+ startet in Deutschland

    Der Wettbewerbsdruck steigt weiter. Paramount startet mit seinem Streamingdienst Paramount+ in Deutschland unter anderem mit vielen Star-Trek-Serien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets bis -53% • HyperX PC-Peripherie bis -56% • Google Pixel 6 & 7 bis -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.640,90€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /