Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Watch Dogs
Artwork von Watch Dogs (Bild: Ubisoft)

Watch Dogs: Hardwareanforderungen für PC-Hacker

PC-Spieler brauchen für das Hacker-Actionspiel Watch Dogs mindestens eine 64-Bit-Version von Windows. Für optimale Grafik empfiehlt Ubisoft sogar einen Prozessor mit acht Kernen.

Anzeige

Wer im Mai 2014 als Hacker in Chicago kämpfen möchte, braucht für die PC-Version des Actionspiels Watch Dogs einen einigermaßen aktuellen PC. Das zeigen die Systemanforderungen, die Ubisoft auf der Steam-Seite des Programms veröffentlicht hat. So setzt die Disrupt-Engine Windows (Vista, 7 oder 8) mit 64 Bit voraus. Außerdem ist mindestens ein Intel Core 2 Quad Q8400 mit 2,66 GHz oder ein AMD Phenom II X4 940 mit 3 GHz nötig. Als Grafikkarte nennt der Hersteller eine mit DirectX-11 kompatible GPU mit 1 GByte Video RAM - etwa eine Nvidia Geforce GTX 460 oder eine AMD Radeon HD 5770.

Für die bestmögliche PC-Grafik ist ein Prozessor mit acht Kernen nötig. Als Beispiel nennt Ubisoft einen Intel Core i7-3770 mit 3,5 GHz (acht Threads) oder einen AMD FX-8350 mit 4 GHz (vier Module). Die Grafikkarte muss auf 2 GByte Video RAM zugreifen können - es sollte etwa eine Nvidia Geforce GTX 560 Ti oder eine AMD Radeon HD 7850 sein, so der Hersteller.

Bei den minimalen Systemanforderungen führt Ubisoft 6 GByte RAM, bei den optimalen 8 GByte RAM auf. Auf der Festplatte benötigt Watch Dogs in beiden Fällen 25 GByte. Mit schneller Hardware dürfte dann aber auch einiges geboten werden: Am PC sollen Auflösungen von bis zu 4K möglich sein, außerdem arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia zusammen, um Funktionen wie Ambient Occlusion zu ermöglichen.

Watch Dogs erscheint nach aktuellem Stand am 27. Mai 2014. Auf der Playstation 4 bietet das Spiel 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde, auf der Xbox One sind es bei gleicher Bildwiederholrate nur 960p.

Im Mittelpunkt der Handlung des Actionspiels steht Aiden Pearce, der im Chicago der Gegenwart gegen den Staat kämpft. Das macht er mit konventionellen Waffen, aber eben auch mit Hacks. Wenn er etwa im Auto verfolgt wird, kann er mit seinem Smartphone die Ampeln hinter sich so umschalten, dass seine Verfolger nicht über eine Kreuzung kommen.


eye home zur Startseite
MrBrown 08. Apr 2014

+1

Big L 08. Apr 2014

Hab jetzt heute morgen noch mal nachgeschaut, beide Kabel (2*8Pol) sitzen fest in der...

feierabend 08. Apr 2014

Nicht unbedingt. Wäre The Last of us technisch nicht gut umgesetzt würde auch des...

sehr_interessant 07. Apr 2014

Wieso Bildschirm wechseln, wenn man ohne Qualitätsverlust den AA-Modus wechseln kann und...

HerrMannelig 07. Apr 2014

Ein Core 2 Quad ist ja wohl uralt. http://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Core2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  2. Ratbacher GmbH, Berlin
  3. FTI Touristik GmbH, München
  4. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 7,99€
  3. 0,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Ein Beitrag voller Grenzfälle

    tkaufmann | 22:06

  2. Re: Kostenlos

    tingelchen | 22:03

  3. Re: Funktioniert Netflix denn mittlerweile bei UM?

    Dragon0001 | 21:58

  4. 84.000 gebuchte Anschlüsse

    plutoniumsulfat | 21:58

  5. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Tuxgamer12 | 21:49


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel