• IT-Karriere:
  • Services:

Watch Dogs: Hacker T-Bone in Hauptrolle der Erweiterung

Bad Blood heißt ein Add-on für Watch Dogs, in dem Spieler in der Rolle des Hackers T-Bone antreten - und der unter anderem mit einem ferngesteuerten Auto namens Eugene kämpft.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Watch Dogs - Bad Blood
Artwork von Watch Dogs - Bad Blood (Bild: Ubisoft)

Zehn neue Missionen für Einzelspieler soll Bad Blood bieten, die erste Erweiterung für Watch Dogs. Spieler steuern den schon aus dem Hauptspiel bekannten T-Bone, der in Chicago einem alten Freund helfen möchte - aber dann stellt sich heraus, dass etwas mit dem Kumpel nicht stimmen kann. Neben neuen Waffen, Boni und Outfits erhalten Spieler auch Zugang zu Eugene, einem ferngesteuerten Auto, das sich laut Ubisoft sowohl für ein eher offensives als auch defensives Vorgehen aufrüsten lässt - Details verrät der Hersteller wohl erst später.

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Neu in der Erweiterung sind außerdem Straßenschläger-Aufträge, ein neuer Nebenmissionstyp, der sich mit Freunden oder in öffentlichen Sitzungen auch im Koopmodus spielen lässt. Es geht darum, in den Straßen von Chicago gegen kriminelle Gruppierungen zu kämpfen.

Bad Blood soll für Besitzer eines Season Pass von Watch Dogs am 23. September 2014 verfügbar sein, alle anderen können die Erweiterung ab dem 30. September 2014 kaufen. Sie soll für alle Plattformen, für die Watch Dogs verfügbar ist, als Download erscheinen. Das Hauptprogramm wird benötigt, einen Preis nennt Ubisoft noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 2,79
  3. (-10%) 53,99€
  4. 15,00€

Anonymer Nutzer 04. Sep 2014

Hätte mich auch überrascht. Dann verzichte ich eben auf WD. In 6 Monaten redet sowieso...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /