• IT-Karriere:
  • Services:

Watch Dogs: Gezielt Freunde hacken

Ubisoft hat ein größeres Update für Watch Dogs veröffentlicht. Jetzt können Spieler heimlich Kumpels von ihrer Freundesliste "hacken" und angreifen. Ebenfalls neu ist ein System, das Betrüger in Multiplayerpartien mit anderen Betrügern zusammenbringt.

Artikel veröffentlicht am ,
Watch Dogs
Watch Dogs (Bild: Ubisoft)

Für viele Spieler zählt es zu den spannendsten Momenten in Watch Dogs, heimlich einen anderen Spieler zu "hacken". Damit ist gemeint, ihn über das drahtlose Pseudo-Internet im Spiel zu verfolgen und anzugreifen. Das geht mit dem jetzt für alle Plattformen verfügbaren Patch nun auch gezielt mit Personen aus der Freundesliste - bislang hat das Programm einen anderen Spieler zufällig ausgewählt. Wer sich nicht von seinen Kumpels hacken lassen will, kann im Optionenmenü sein Spiel gegen Einbruchsversuche sperren.

Stellenmarkt
  1. Heraeus Infosystems GmbH, Frankfurt am Main
  2. Regierung von Oberbayern, München

Ebenfalls neu in dem Update ist laut den Patch-Notes ein System, mit dem Ubisoft gegen sogenannte "Disconnector" vorgeht. Gemeint sind Spieler, die in Multiplayermatches absichtlich die Verbindung zum Server kappen, um einen Niederlagen-Eintrag in ihrem Profil zu verhindern. Wer dies nach Auffassung der Programm-Algorithmen zu oft macht, wird nur noch mit anderen Disconnector-Spielern zusammengeschaltet.

Neben diesen beiden größeren Punkten ändert das Update noch eine kleine Liste weiterer Funktionen. So werden die fummeligen Trinkspiele etwas nutzerfreundlicher gestaltet, und bestimmte Missionen lassen sich nach dem Ende der Kampagne nun neu starten.

Watch Dogs (Test) versetzt Spieler in der Rolle des Hackers Aiden Pearce nach Chicago. Dort folgt der Spieler einer Kampagne rund um finstere Machenschaften in der Onlineszene der Stadt, außerdem gibt es zahlreiche weitere Missionen und Aufgaben in der offenen Spielwelt. Das Programm ist für Windows-PC, Xbox 360 und One sowie für Playstation 3 und 4 erhältlich.

Das Ende Mai 2014 von Ubisoft veröffentlichte Actionspiel gehört aus kommerzieller Sicht zu den erfolgreichsten Spielen des bisherigen Jahres, der Hersteller hat eine Fortsetzung angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  3. (u. a. Stellaris Galaxy Edition für 11,99€, Stellaris: Apocalypse für 9,50€)
  4. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)

AssKickA 04. Sep 2014

Ich habe einen Core i7 3770K; 32 GB RAM, eine Radeon R9 R290 (und mit AMD gabs deutlich...

AssKickA 04. Sep 2014

Man kann es erstens komplett unterbinden und zweitens kommen die "eindringen Hacks" nur...

Andi K. 24. Aug 2014

Bin ich froh, das ich Watch Dogs für 45 Euro wieder losgeworden bin.

NaruHina 23. Aug 2014

Richtige Mod's stellen kein Cheat dar sondern können als erweiterung angesehn werden.

florifreeman 23. Aug 2014

Das Problem habe ich auch mit meiner R9 290 (3570k, 8GB DDR3, Crucial M500), leider macht...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /