Abo
  • Services:
Anzeige
Aiden Pearce hat ein Problem.
Aiden Pearce hat ein Problem. (Bild: Nvidia)

Watch Dogs angespielt: Anderthalb Stunden und eine Playstation 4 sind zu wenig

Alles hacken, alles erkunden, alles simulieren: Ubisoft hat sich mit Watch Dogs viel vorgenommen. Nach einigen Haupt- und Nebenmissionen auf der Playstation 4 packten uns die Geschichte und die erschlagende Vielfalt - die Konsolentechnik jedoch enttäuschte.

Anzeige

Auf dem Anspieltermin vergangene Woche in Berlin hat Ubisoft anders als in Paris kein einziges Nexus 7 verteilt - dabei wäre ein solches Tablet eine willkommene Abwechslung zum Ladebalken gewesen. Dieser kriecht auf dem 55-Zoll-Fernseher über drei Minuten von links nach rechts und knabbert an den anderthalb Stunden, die Ubisoft uns anspielen lässt.

Dann kommt der Auftritt von Aiden Pearce: Der irische Hacker lässt mutwillig einen zu riskanten Coup platzen, seine unbekannten Auftraggeber setzen einen Killer auf ihn an. Der tötet jedoch nicht Pearce, sondern dessen Nichte Lena und trifft knapp ein Jahr später in den Katakomben eines Baseballstadions wieder auf den Hacker. Pearce fühlt sich für den Tod des Mädchens verantwortlich, überwältigt seinen Angreifer und möchte seine Schwester beschützen, indem er versucht, die Hintermänner ausfindig zu machen.

Ubisoft beginnt in weniger als einer Stunde eine spannende Geschichte zu erzählen, die genügend Details verschweigt um spannend zu bleiben, den Spieler aber auch nicht völlig im Dunklen lässt. Aiden Pearces Verhältnis zu seiner Schwester und deren kleinem Sohn ist zugleich von ausgeprägter Skepsis und inniger Zuneigung geprägt, sein Partner Jordi Chin hingegen schert sich nicht um die Gefühle anderer.

Im Baseballstadion hetzt er Polizei und Gangster aufeinander, Pearce hackt sich währenddessen den Weg frei: Mit seinem Smartphone verschafft er sich mit simplem Knopfdruck Zugriff auf Überwachungskameras und elektronisch verriegelte Türen, schlussendlich setzt der Ire die Stromversorgung außer Kraft - das Stadion versinkt in nächtlicher Dunkelheit.

Erfreulich überfordernder Skilltree 

eye home zur Startseite
Labbm 15. Mai 2014

Also ich weiß ja nicht, ac3 hat mich mehr als enttäuscht. Es sah alles so gut aus, aber...

Elgareth 14. Mai 2014

Auf jedenfall. Eines der besten Enden die ich bisher in Videospielen erleben durfte...

indeed934 14. Mai 2014

auch in diesem thread möchte ich nochmal anmerken http://30vs60.com/sleepingdogs.html da...

indeed934 14. Mai 2014

http://30vs60.com/sleepingdogs.html

Balgam 14. Mai 2014

Ich bin wirklich mal gespannt wie sich The Division auf den Konsolen machen wird und ob...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Softship AG, Hamburg
  2. AVS GmbH Datamanagement & Customer Care, Bayreuth
  3. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  4. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Realitätsflucht

    GnomeEu | 05:33

  2. Egal was, am Ende sitzt man eh dort.

    Bizzi | 05:16

  3. Re: LTI = Lifetime Insurance

    SzSch | 05:12

  4. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  5. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel