Abo
  • Services:

Watch Dogs angespielt: Anderthalb Stunden und eine Playstation 4 sind zu wenig

Alles hacken, alles erkunden, alles simulieren: Ubisoft hat sich mit Watch Dogs viel vorgenommen. Nach einigen Haupt- und Nebenmissionen auf der Playstation 4 packten uns die Geschichte und die erschlagende Vielfalt - die Konsolentechnik jedoch enttäuschte.

Artikel veröffentlicht am ,
Aiden Pearce hat ein Problem.
Aiden Pearce hat ein Problem. (Bild: Nvidia)

Auf dem Anspieltermin vergangene Woche in Berlin hat Ubisoft anders als in Paris kein einziges Nexus 7 verteilt - dabei wäre ein solches Tablet eine willkommene Abwechslung zum Ladebalken gewesen. Dieser kriecht auf dem 55-Zoll-Fernseher über drei Minuten von links nach rechts und knabbert an den anderthalb Stunden, die Ubisoft uns anspielen lässt.

Inhalt:
  1. Watch Dogs angespielt: Anderthalb Stunden und eine Playstation 4 sind zu wenig
  2. Erfreulich überfordernder Skilltree
  3. Grafisch eingeengte Freiheit, Fazit

Dann kommt der Auftritt von Aiden Pearce: Der irische Hacker lässt mutwillig einen zu riskanten Coup platzen, seine unbekannten Auftraggeber setzen einen Killer auf ihn an. Der tötet jedoch nicht Pearce, sondern dessen Nichte Lena und trifft knapp ein Jahr später in den Katakomben eines Baseballstadions wieder auf den Hacker. Pearce fühlt sich für den Tod des Mädchens verantwortlich, überwältigt seinen Angreifer und möchte seine Schwester beschützen, indem er versucht, die Hintermänner ausfindig zu machen.

Ubisoft beginnt in weniger als einer Stunde eine spannende Geschichte zu erzählen, die genügend Details verschweigt um spannend zu bleiben, den Spieler aber auch nicht völlig im Dunklen lässt. Aiden Pearces Verhältnis zu seiner Schwester und deren kleinem Sohn ist zugleich von ausgeprägter Skepsis und inniger Zuneigung geprägt, sein Partner Jordi Chin hingegen schert sich nicht um die Gefühle anderer.

Im Baseballstadion hetzt er Polizei und Gangster aufeinander, Pearce hackt sich währenddessen den Weg frei: Mit seinem Smartphone verschafft er sich mit simplem Knopfdruck Zugriff auf Überwachungskameras und elektronisch verriegelte Türen, schlussendlich setzt der Ire die Stromversorgung außer Kraft - das Stadion versinkt in nächtlicher Dunkelheit.

Erfreulich überfordernder Skilltree 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 32,99€
  3. (-67%) 19,80€
  4. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Labbm 15. Mai 2014

Also ich weiß ja nicht, ac3 hat mich mehr als enttäuscht. Es sah alles so gut aus, aber...

Elgareth 14. Mai 2014

Auf jedenfall. Eines der besten Enden die ich bisher in Videospielen erleben durfte...

indeed934 14. Mai 2014

auch in diesem thread möchte ich nochmal anmerken http://30vs60.com/sleepingdogs.html da...

indeed934 14. Mai 2014

http://30vs60.com/sleepingdogs.html

Balgam 14. Mai 2014

Ich bin wirklich mal gespannt wie sich The Division auf den Konsolen machen wird und ob...


Folgen Sie uns
       


Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live

Zwei Spiele, die extrem ähnlich aussehen, sich aber grundlegend anders spielen. Wir schauen das 2D-Dark-Souls Death's Gambit sowie das Metroidvania auf Speed Dead Cells bei #GolemLive an.

Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /