Abo
  • Services:
Anzeige
Aiden Pearce hat ein Problem.
Aiden Pearce hat ein Problem. (Bild: Nvidia)

Erfreulich überfordernder Skilltree

Anzeige

Abschließend steuern wir Pearce mithilfe des automatischen Deckungssystems ins Freie und erlangen dort Zugriff auf einen Teil des "ctOS", des Central Operating System von Chicago. Dieses Computerprogramm enthält nicht nur alle digitalen Informationen über die Bürger, sondern steuert, überwacht und kontrolliert auch den Verkehr, die Kernkraftwerke und sonstigen technischen Errungenschaften der nahen Zukunft.

Da die Polizei die Gegend rund um das Stadion absucht, knacken wir kurzerhand einen Sportwagen und jagen mit ihm durch die Nacht zurück zu unserem Versteck. Die etwas schwammige Steuerung wird durch Pearces Hackerfähigkeiten ausgeglichen: Mit nur einem Tastendruck explodieren Gasleitungen unter der Straße und bremsen die uns aggressiv wie klug verfolgenden Cops ab, eine grün geschaltete Ampel lässt den Querverkehr hinter uns die Kreuzung blockieren.

Für erledigte Missionen erhält Pearce Punkte, die er in einem vierteiligen Fähigkeitenbaum einlöst - pro Kategorie mehr als ein Dutzend. Diese Vielfalt wird in kleinen Videos erklärt, denn Watch Dogs spart sich nervige Tutorials und überlässt es dem Spieler sich auszuprobieren. Das empfanden wir zugegeben als etwas erschlagend, da die Zeit fehlte, uns in Ruhe durch die Fähigkeiten zu navigieren - dennoch halten wir diese Entscheidung für richtig.

Abseits der reinen Skills sind auch die Möglichkeiten, das ctOS im Profiler-Modus des Smartphones zu hacken enorm: Praktisch jeder Bürger ist ein gläserner, Pearce erfährt wortwörtlich im Vorbeigehen profane wie intime Details. Daraus ergeben sich Missionen, zusätzliche Punkte oder einfach nur Bares. Wir befürchten jedoch, dass das Hacken auf Dauer zu eintönig ist, sich Nebenaufgaben wiederholen und die ständigen Einblendungen der Marke "schau mal hier, mach mal da" schlicht nerven.

 Watch Dogs angespielt: Anderthalb Stunden und eine Playstation 4 sind zu wenigGrafisch eingeengte Freiheit, Fazit 

eye home zur Startseite
Labbm 15. Mai 2014

Also ich weiß ja nicht, ac3 hat mich mehr als enttäuscht. Es sah alles so gut aus, aber...

Elgareth 14. Mai 2014

Auf jedenfall. Eines der besten Enden die ich bisher in Videospielen erleben durfte...

indeed934 14. Mai 2014

auch in diesem thread möchte ich nochmal anmerken http://30vs60.com/sleepingdogs.html da...

indeed934 14. Mai 2014

http://30vs60.com/sleepingdogs.html

Balgam 14. Mai 2014

Ich bin wirklich mal gespannt wie sich The Division auf den Konsolen machen wird und ob...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. HOMAG GmbH, Schopfloch
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Lahnpaper GmbH, Lahnstein


Anzeige
Top-Angebote
  1. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  2. 44,00€ für 1 Modul oder 88,00€ für 2 Module)
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Mafia 3

    Der_Hausmeister | 20:39

  2. Re: Wer's hat, der kann

    Tigtor | 20:36

  3. Re: Kommt denn endlich mal ein DLC für den...

    TC | 20:35

  4. Linux?

    jayjay | 20:33

  5. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    Trollifutz | 20:31


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel