Abo
  • Services:
Anzeige
Die PC-Version von Watch Dogs 2 läuft auch auf älteren Rechnern.
Die PC-Version von Watch Dogs 2 läuft auch auf älteren Rechnern. (Bild: Watch Dogs 2)

Watch Dogs 2: Systemanforderungen für PC-Hacker

Die PC-Version von Watch Dogs 2 läuft auch auf älteren Rechnern.
Die PC-Version von Watch Dogs 2 läuft auch auf älteren Rechnern. (Bild: Watch Dogs 2)

Die PC-Version von Watch Dogs 2 verschiebt sich um zwei Wochen, trotzdem hat Ubisoft nun die Systemanforderungen und einige der Grafikoptionen vorgestellt. Spieler mit ausreichend schneller Hardware sollen sich in 4K und ohne Bildratenbegrenzung durch San Francisco hacken können.

Das Actionspiel Watch Dogs 2 erscheint - anders als geplant - am 15. November 2016 nur für Playstation 4 und Xbox One. Die PC-Version folgt erst am 29. November 2016. Immerhin bekommen Spieler, die sich am PC in die Hacker-Community von San Francisco begeben, ein paar Funktionen und Optionen, die es in der Konsolenfassung nicht geben soll.

Anzeige

So gibt es laut Firmenblog bessere Kantenglättung, einen höheren Detailgrad, schönere Scheinwerferschatten und keine Begrenzung bei der Bildrate. Außerdem soll es gleichzeitig mit der Veröffentlichung ein "Ultra-Texturenpack" geben, das offenbar aber erst heruntergeladen werden muss. Sichtfeld, Pixeldichte und Schärfegrad sollen sich mit Schiebereglern individuell anpassen lassen.

Die Systemanforderungen sind für eine offene Spielewelt erstaunlich moderat, so dass auch Spieler mit etwas älterer Hardware den Abstecher nach Kalifornien wagen können.

Minimum-Systemanforderungen

  • Intel Core i5 2400S mit 2,5 GHz, oder AMD FX 6120 mit 3,5 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 660, oder AMD Radeon HD 7870 (beide mit 2 GByte VRAM)
  • RAM 6 GByte

Empfohlene Systemanforderungen

  • Intel Core i5 3470 mit 3,2GHz, oder AMD FX 8120 mit 3,9 GHz
  • Nvidia Geforce GTX 780 (3 GByte VRAM), Geforce GTX 970 (4 GByte VRAM), Geforce GTX 1060 (3 GByte VRAM), oder AMD Radeon R9 290 (4 GByte VRAM)
  • RAM 8 GByte

Watch Dogs 2 benötigt in jedem Fall eine 64-Bit-Version von Windows 7.1, 8 oder 10. Auf der Festplatte müssen immer 50 GByte frei sein, die Internetverbindung muss 256 KBit/s oder mehr schaffen. Das Spiel soll von Anfang an SLI- und Crossfire-Konfigurationen sowie die Verwendung mehrerer Monitore unterstützen. Beim Wechsel von Maus und Tastatur zu Gamepad sind keine weiteren Eingaben nötig, die Bildschirmanzeigen sollen sich automatisch anpassen.


eye home zur Startseite
blubbico 20. Okt 2016

Was kann das und wo bekommt man es her?

Smincke 19. Okt 2016

F**k Texas Instruments. Casio Masterrace.

TobiVH 19. Okt 2016

Setzen und Artikel nochmal lesen. Kein lokaler MP. Die mehrere Monitore ist aufs...

Mithrandir 19. Okt 2016

Ich vermute mal, dass die zusätzlichen Optionen von dem Mafia 3 - Desaster herrühren...

wasabi 19. Okt 2016

"So gibt es laut Firmenblog bessere Kantenglättung, einen höheren Detailgrad, schönere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach
  2. RheinHunsrück Wasser Zweckverband, Dörth
  3. Beko Technologies GmbH, Neuss
  4. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. 29,99€
  3. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Siri ist btw. nicht weiblich...

    picaschaf | 21:32

  2. Re: Migration X11 -> Wayland

    glasen77 | 21:30

  3. Re: Kann man auch eine männliche Stimme einstellen?

    Schläfer | 21:30

  4. Re: was ein blödsinn...

    cuthbert34 | 21:28

  5. Re: Fragt sich nur, wo die europäische...

    matzems | 21:25


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel