Wasteland 3 im Test: Die fast perfekte Oldschool-Postapokalypse

Das Szenario erinnert an Fallout - aber das im eisigen Colorado angesiedelte Wasteland 3 überzeugt Rollenspielfans mit eigenen Stärken.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Wasteland 3
Artwork von Wasteland 3 (Bild: Inxile Entertainment)

Wir ziehen mit einem medizinischen Wunder und einem Sadomasochisten durch ein postapokalyptisches Ödland. Ungefähr so muss man die ebenso scherzhaft wie maximal zusammengefasste Kampagne von Wasteland 3 vorstellen. Medizinisches Wunder und Sadomasochist sind Elemente des Rollenspielsystems, sogenannte Makel.

Inhalt:
  1. Wasteland 3 im Test: Die fast perfekte Oldschool-Postapokalypse
  2. Wasteland 3: Verfügbarkeit und Fazit

Letzterer etwa sorgt dafür, dass wir immer ein Drittel mehr Schaden erleiden als andere Charaktere. Dafür teilen wir aber auch ein Drittel mehr Schaden aus, und zwar im Nah- wie Fernkampf. Das medizinische Wunder meint, dass wir besonders viele Treffer einstecken können. Aber wenn wir dann mal tot sind, kann uns nur eine Macht der virtuellen Welt wiederbeleben: das Savegame.

Die Macken vermitteln einen ganz guten Eindruck vom Humor in Wasteland 3. Der erinnert - wie viele Teile des Szenarios - an die ungleich bekanntere Fallout-Serie. Es gibt in den Menüs sogar ein paar Zeichnungen, die dezent an den Vault Boy erinnern.

Natürlich sind da aber auch Unterschiede. Erstens: In Wasteland 3 verfolgen wir das Geschehen aus der Vogelperspektive, so wie in den sehr frühen Fallout. Zweitens: Wir steuern die schon vorgestellten beiden Hauptfiguren, die wir zu Spielbeginn aus vorgefertigten und recht schrägen Paaren auswählen - oder selbst mit Attributen, Spezialisierungen, Charakterwerten und eben den Macken generieren.

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler (m/w/d)
    artvera GmbH & Co. KG, Berlin-Charlottenburg
  2. Leiter IT Produktion & Logistik (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

Kurz nach dem Start sind wir dann sogar mit bis zu sechs Figuren unterwegs. Es gibt detailliert ausgearbeitete Begleiter, die wir im Verlauf der Kampagne finden. Und Kanonenfutter, das wir über ein simples Menü rekrutieren - so ist einigermaßen sichergestellt, dass wir immer ausreichend Schläger und Scharfschützen für die Kämpfe haben.

Wasteland 3 schickt unser Paar in den eisigen, teils radioaktiv verseuchten Bundesstaat Colorado. Größte Stadt ist Colorado Springs, wir selbst besitzen im Hinterland eine eigene Basis. Vor dort aus brechen wir auf zu den Einsätzen. Vor allem anfangs kämpfen wir gegen die feindlichen Dorseys und kleinere Fraktionen.

  • Manchmal ist das gesamte Kampfareal von Flammen bedeckt. (Bild: Inxile/Screenshot: Golem.de)
  • Vor Spielbeginn suchen wir die Hauptfiguren aus. (Bild: Inxile/Screenshot: Golem.de)
  • Mit einer Spezialwaffe nehmen wir einen besonderen Gegner ins Visier. (Bild: Inxile/Screenshot: Golem.de)
  • Betty ist eine Schlägerin - und kann mit all den schönen Waffen nichts anfangen. (Bild: Inxile/Screenshot: Golem.de)
  • Das gepanzerte Vehikel verfügt über besonders schwere Geschütze. (Bild: Inxile/Screenshot: Golem.de)
  • In Dialogen erfahren wir mehr über Welt und Handlung. (Bild: Inxile/Screenshot: Golem.de)
Manchmal ist das gesamte Kampfareal von Flammen bedeckt. (Bild: Inxile/Screenshot: Golem.de)

Was es damit im Detail auf sich hat, erfahren wir im Intro sowie innerhalb der Kampagne durch Dialoge, etwa mit dem Patriarchen - dem Colorado mehr oder weniger gehört.

Für den Patriarchen müssen wir die erste große Aufgabe erledigen: Wir sollen die durchgeknallten Sprösslinge des Herrschers finden und wieder zurückbringen - klingt nach einer einfachen Aufgabe, ist es aber wegen vielfältiger Hindernisse und überraschender Wendungen nicht.

Allein für die Hauptkampagne und die wichtigsten Nebenmissionen dürften erfahrene Computer-Rollenspieler mindestens 50 Stunden benötigen. Wer mehr von den größtenteils sehr gut gemachten Zusatzaufgaben erledigt, kann vermutlich noch zwei bis drei Wochenenden dranhängen.

Wasteland 3 Day One Edition [Playstation 4]

Und das, obwohl Wasteland 3 keine vollständig frei begehbare und erkundbare Welt bietet. Stattdessen kommen wir teils per Direktsprung in die Nähe der Einsatzorte, teils sind wir in mittelgroßen und relativ schlauchigen Gebieten unterwegs. Nicht immer zu Fuß, sondern oft in einem riesigen gepanzerten Vehikel namens Kodiak - das mit seinen gewaltigen Kanonen gleichzeitig eine unserer wichtigsten Waffen ist.

Die Kämpfe laufen vollständig rundenbasiert ab: Sobald wir auf Gegner treffen, wird mit einer schicken Animation ein Gitternetz über die Umgebung gelegt und eine der beiden Parteien eröffnet das Feuer. Anders als im direkten Vorgänger ziehen die beiden Gruppen nacheinander, was die Sache schön übersichtlich macht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Wasteland 3: Verfügbarkeit und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


dreamtide11 07. Sep 2020

Mist, ich hatte mit Antwort gar nicht mehr gerechnet. Naja, dann nur der Vollständigkeit...

Lanski 04. Sep 2020

Singleplayer einwandfrei, Coop hat ein paar sync-bugs die dringend behoben werden...

Lanski 04. Sep 2020

Ich glaube du meinst das original UFO-enemy unknown game, was praktisch der erste X-com...

Volkhardt 27. Aug 2020

Gibt's aber auch im GamePass ;)

SuperHorst 26. Aug 2020

Habt ihr die Controller Steuerung auch ausprobiert? Wenn ja ist die ebenfalls gut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
    Kaufberatung (2022)
    Die richtige CPU und Grafikkarte

    Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
    Von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /