Abo
  • Services:

Frei begehbare Endzeitwelt

Auch die Endzeitwelt selbst soll dem Spieler nicht sehr an die Hand nehmen: Rund 80 Prozent des auf mindestens 60 bis 70 Stunden angelegten Titels sollen frei begeh- und erkundbar sein. Fargo habe dem Spieler ursprünglich nicht ganz so viel Freiheit überlassen wollen. Allerdings habe die Community, die eng in die Entwicklung eingebunden gewesen sei, ihn letztlich doch überzeugt.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Überhaupt, die Community: Neben der noch größeren Betonung der Sandbox-Elemente nennt Fargo und einer "Million kleiner Dinge" die Benutzerführung und das Inventarsystem als Elemente, die ohne die mehr als 60.000 Unterstützer der Kickstarter-Kampagne völlig anders ausgefallen wären. Auch auf ein bestimmtes Details seien die Entwickler erst durch die Community aufmerksam geworden: Der Spieler steuert selbst eine Gruppe von Rangern - aber sonst gab es keine weiteren Ranger in der Welt, was nicht logisch war und nun geändert ist.

  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
  • Wasteland 2 (Bild: Inxile)
Wasteland 2 (Bild: Inxile)

Fargo erklärt, dass sich in den letzten Jahren noch etwas anderes grundsätzlich bei der Spielentwicklung geändert habe: die Tools. "Wir können viel schneller Änderungen testen", so der Designer. "Wenn wir bei Fallout eine neue Nutzerführung ausprobieren wollten, waren wir mit der Umsetzung eine Woche beschäftigt. Heute schaffen wir das an einem Vormittag". Das erlaube letztlich deutlich bessere Systeme und komme der Spieltiefe sehr zugute.

Wie gut Wasteland 2 wird, können Spieler nach aktuellem Stand im September 2014 auf Windows-PC, Linux und Mac OS selbst ausprobieren. Das bei Inxile Entertainment entstehende Rollenspiel mit den rundenbasierten Kämpfen ist ähnlich wie Fallout in einer postnuklearen Welt angesiedelt. Größter Unterschied: "Fallout orientiert sich eher an den 50er Jahren, plus ein paar Elementen aus den 30ern. Das Szenario von Wasteland sind eher die 80er Jahre".

 Wasteland 2: Fallout für Toaster-Reparierer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. und 50€-Steam-Guthaben erhalten

AngryPete 23. Okt 2014

Ich kannte den ersten Teil von Wasteland nicht, aber war und bin ein großer Fan von...

Sharkuu 06. Aug 2014

und das mag für einige eine tolle entscheidung sein, ich fühle mich aber eher verarscht...

Endwickler 06. Aug 2014

Danke. Ich kannte Wasteland nicht, es sah mir nur wie ein ähnliches Setting aus.

DER GORF 06. Aug 2014

mit angespielt meine ich normal eigentlich so eine halbe Stunde am Tag, nachdem ich also...

Master68 06. Aug 2014

Ich hab durchaus einen PC, ich spiel nur nicht mehr damit, weil es am Tablet wesentlich...


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /