Wasserstoff, No Man's Sky, MCM: Intel arbeitet an GPU-Chiplets

Was am 10. Februar 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Wasserstoff, No Man's Sky, MCM: Intel arbeitet an GPU-Chiplets
(Bild: Pixy.org)

Günstigere Elektrolyseure: Die Kosten für die Wasserstoffgewinnung werden in den kommenden Jahren sinken, da die Kosten für die nötigen Einrichtungen, die Elektrolyseure, deutlich niedriger werden. In den kommenden Jahren sollen sie sich halbieren. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Fraunhofer ISE im Auftrag der Clean Air Task Force (CATF). Demnach kosten alkalische Elektrolyseure aktuell 200 Euro/kWDC und PEM-Elektrolyse 380 Euro/kWDC. Das Fraunhofer-Team geht davon aus, dass die Preise bis Anfang der 2030er Jahre auf unter 90 Euro/kWDC beziehungsweise etwa 220 Euro/kWDC sinken. (wp)

Stellenmarkt
  1. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  2. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
Detailsuche

No Man's Sky erscheint für Nintendo Switch: Das britische Entwicklerstudio Hello Games hat eine Umsetzung des prozedural generierten Weltraumspiels für die Nintendo Switch angekündigt. Die Veröffentlichung ist vage für Sommer 2022 geplant. Alle bisher auf anderen Plattformen erhältlichen Erweiterungen sollen in der Switch-Version enthalten sein. (ps)

Intel arbeitet an GPU-Chiplets: Einem Patent zufolge (PDF) plant auch Intel, künftig auf Multi-Die-GPUs zu setzen. Gemeint sind damit Chiplets oder ein MCM (Multi Chip Module), wie sie AMD und Nvidia für Profi-Grafikkarten bereits einsetzen (Instinct MI250X) oder in Bälde vorstellen werden. Passend dazu wird Tile-based Rendering genannt, damit mehrere GPUs ihre Arbeit aufteilen können. (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
    LG HU915QE
    Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

    LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

  2. Urkunden nicht zugestellt: Digitalisierung in Berlin sorgt für Pannen
    Urkunden nicht zugestellt
    Digitalisierung in Berlin sorgt für Pannen

    Eine Panne in der Berliner Innenverwaltung hat dafür gesorgt, dass Hunderte von wichtigen Urkunden nicht übermittelt werden konnten.

  3. Rheinland-Pfalz: Glasfaser soll erneut an Gleisen verlegt werden
    Rheinland-Pfalz
    Glasfaser soll erneut an Gleisen verlegt werden

    Onefiber hat sein erstes großes Projekt. In Rheinland-Pfalz wird parallel zur Glasfaser der Bahn verlegt und teilweise auch neu.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /