Wasserstoff: GM plant Stromgeneratoren mit Brennstoffzellen

General Motors will mobile und stationäre Stromgeneratoren anbieten, die mit Brennstoffzellen ausgestattet sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Stromgenerator von GM Hydrotec und Renewable Innovations
Mobiler Stromgenerator von GM Hydrotec und Renewable Innovations (Bild: GM)

Die geplanten Stromaggregate von General Motors (GM) mit Brennstoffzellen sollen für das Aufladen von Elektrofahrzeugen, die Stromversorgung von Baustellen und Rechenzentren sowie für Notstrom ausgelegt sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Support - PC-Administration und Anwendungsbetreuung (m/w/d)
    Julius Kühn-Institut (JKI) Bundesforschungsinstitut Für Kulturpflanzen, Dossenheim
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT Support
    Otto Krahn Group GmbH, Zülpich
Detailsuche

GM plant mehrere Stromgeneratoren, die alle mit den Hydrotec-Brennstoffzellen-Power Cubes der Generation 2 betrieben werden. Zu den Geräten gehört ein mobiler Stromgenerator, der eine Schnellladefunktion für E-Fahrzeuge bietet, ohne dass feste Ladestationen installiert werden müssen.

Außerdem soll ein Schnellladegerät entwickelt werden, mit dem Tankstellen Gleichstrom-Schnellladungen ohne Mittelspannungs-Netzanschluss anbieten können. Darüber hinaus soll ein Generator konzipiert werden, der auf einer Europalette transportiert werden kann und zur leisen und effizienten Stromversorgung von Militärlagern und -einrichtungen dient.

Die Brennstoffzellen-Generatoren sollen Gas- und Dieselgeneratoren ersetzen und auf Baustellen, in Freiluftkinos, Datenzentren sowie bei Konzerten und Festivals im Freien eingesetzt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Stromgeneratoren sollen eine Leistung von 60 bis 600 Kilowatt erreichen und sich durch eine geringe Geräusch- und Wärme-Emission auszeichnen.

"Unsere Vision einer vollelektrischen Zukunft erstreckt sich auf mehr als nur Autos oder Lkw", sagte Charlie Freese, GM Executive Director des globalen Hydrotec-Geschäfts.

Der Schnelllader soll bis zu vier Fahrzeuge gleichzeitig mit einer Leistung von 150 kW aufladen. Mit dem Empower-Schnellladegerät können nach Angaben von GM im Schnitt mehr als 100 E-Fahrzeuge geladen werden, bevor das Gerät wieder mit neuem Wasserstoff betankt werden muss.

Die ersten Generatoren sollen Mitte 2022 vorgestellt werden. Preise wurden bislang nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 24. Jan 2022

Ergänzung - es hat etwas gedauert, ein Phasendiagramm von Wasserstoff zu finden - hier...

M.P. 22. Jan 2022

Mit Ökostrom synthetisierter Ammoniak in großtechnischer Anwendung ? Wo? Wenn Du eine...

dieser_post_ist... 21. Jan 2022

Um ein E-Auto nachzuladen, bräuchte man auch keine 600KW Leistung - das geht sicher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /