• IT-Karriere:
  • Services:

Wasserstoff: Ammoniak- statt Erdgasimport in Wilhelmshaven

Der Konzern Uniper will in Wilhelmshaven grünes Ammoniak importieren und Wasserstoff daraus gewinnen. Beerdigt werden Pläne für ein Erdgas-Terminal.

Artikel veröffentlicht am ,
Bald ein Wasserstoff-Hub in Wilhelmshaven? Zumindest kündigt das der Energiekonzern Uniper an, der dort bisher ein Kohlekraftwerk betreibt.
Bald ein Wasserstoff-Hub in Wilhelmshaven? Zumindest kündigt das der Energiekonzern Uniper an, der dort bisher ein Kohlekraftwerk betreibt. (Bild: Bundesanstalt für Wasserbau / Wikimedia Commons/CC-BY 2.0)

In Wilhelmshaven könnte in einigen Jahren ein Importterminal für grün produziertes Ammoniak-Gas gebaut werden. Entsprechende Pläne hat der Energiekonzern Uniper bekannt gegeben. Mittels Ammoniak importierter Wasserstoff könnte einen erheblichen Teil des deutschen Wasserstoffbedarfs decken. Gleichzeitig kündigte Uniper an, Pläne für ein Importterminal für verflüssigtes Erdgas (LNG, Liquefied Natural Gas) nicht weiter zu verfolgen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Neben dem Importterminal gibt es Pläne für eine Wasserstoff-Elektrolyseanlage und eine Stahl-Direktreduktionsanlage. Uniper spricht davon, dass Wilhelmshaven zu einem Knotenpunkt für klimafreundlichen Wasserstoff werden könnte.

Ammoniak als Wasserstoff-Transportmedium

Ammoniak ist eine chemische Verbindung von Stickstoff und Wasserstoff und gilt als eine Möglichkeit, Wasserstoff zu transportieren. Das Ammoniak kann entweder direkt genutzt werden, beispielsweise als Rohstoff in der Düngemittelproduktion, oder der Wasserstoff wird daraus zurückgewonnen. Für Letzteres plant Uniper eine Wasserstoff-Split-Anlage, es wäre "die erste skalierte Anlage ihrer Art".

Umwelthilfe begrüßt Verzicht auf Erdgasterminal

Die Deutsche Umwelthilfe begrüßt, dass Uniper die Pläne für ein Erdgasterminal aufgibt. Die Umweltorganisation wendet sich gegen den Neubau derartiger Terminals, die an mehreren Nordseestandorten geplant sind. Nach wie vor verfolgt werden entsprechende Pläne in Brunsbüttel und Stade.

"Auch für diese Terminals gibt es keinen energiewirtschaftlichen Bedarf, mit den Klimazielen ist ein Import von Fracking-Gas ohnehin nicht vereinbar", erklärte Sascha Müller-Kraenner von der Umwelthilfe.

Wasserstoff für alle: Wie wir der Öl- Klima- und Kostenfalle entkommen

Gegen den Ammoniak-Import hat die Umwelthilfe prinzipiell nichts einzuwenden, sie fordert aber, dass hohe Sicherheitsstandards eingehalten werden. Zudem sei ein solcher Import nur aus Ländern sinnvoll, "die einen Überschuss aus erneuerbaren Energien haben", sagte Constantin Zerger von der Umwelthilfe. "Wenn erneuerbares Ammoniak mit hohen Umwandlungsverlusten nach Deutschland importiert wird, im Herkunftsland aber die fossilen Kraftwerke weiter qualmen, ist für das Klima nichts gewonnen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.199€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...

Lasse Bierstrom 18. Apr 2021 / Themenstart

Schau dir mal die Fälle an, bei welchen die abmahnen. Das hat dann doch recht wenig mit...

dummzeuch 17. Apr 2021 / Themenstart

d.h. das Foto ist nicht wirklich passend, denn es zeigt hauptsächlich den Marinehafen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /