Abo
  • Services:

Wasserdicht: Kobo mit 7,8 Zoll großem E-Book-Reader

Der kanadische E-Reader-Hersteller Rakuten Kobo hat mit dem Kobo Aura One ein ungewöhnliches Lesegerät vorgestellt. Der 7,8 Zoll große E-Book-Reader ist wasserdicht und seine Beleuchtung soll wenige Blauanteile aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kobo Aura One
Kobo Aura One (Bild: Rakuten Kobo)

Der Kobo Aura One ist ein 7,8 Zoll großer E-Book-Reader, der durchaus ins Wasser fallen darf, ohne Schaden zu nehmen. Er soll bis zu 60 Minuten in bis zu zwei Meter Wassertiefe unbeschadet überstehen. Das dürfte für Badewannenunfälle und Strandausflüge ausreichen. Trotz des großen E-Ink-Bildschirms mit 300 ppi und 1.872 x 1.404 Bildpunkten wiegt der Aura One nur 230 Gramm. Zum Vergleich: Der Kindle Paperwhite 3 mit 6 Zoll Display wiegt 206 Gramm.

Stellenmarkt
  1. GMH Systems GmbH, Georgsmarienhütte
  2. Hays AG, Hamburg

Außerdem soll seine Beleuchtung wenige Blauanteile aufweisen. So soll der Nutzer besser einschlafen können. Eine ähnliche Funktion hat zum Beispiel Apple ab iOS 9.3 eingebaut. Das Licht des E-Readers lässt sich auch automatisch passend zur Umgebungshelligkeit dimmen. Online gehen kann das Gerät über WLAN 802.11 b/g/n. Der Akku wird über Micro USB aufgeladen.

Der Kobo Aura One beinhaltet 50 Schriftgrößen und elf Schriftarten, mit denen der Anwender sein Leseerlebnis individualisieren kann. Der Speicher von 8 GByte soll etwa 6.000 Bücher vorhalten können. Der E-Book-Reader ist mit einem NXP-Solo-Lite-Prozessor und 512 MByte RAM ausgerüstet und soll hierzulande ab Anfang September 2016 für rund 230 Euro erhältlich sein.

Neben dem Aura One hat Kobo auch noch den E-Book-Reader Kobo Aura Edition 2 präsentiert. Dessen 6 Zoll großer E-Ink-Touchscreen bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten und 212 ppi. Der Speicher ist 4 GByte groß. Der Kobo Aura Edition 2 soll für rund 120 Euro auf den Markt kommen.

Einen größeren Bildschirm als der Aura One hatte beispielsweise der Kindle DX. Auf seinem 9,7-Zoll-Bildschirm lassen sich auch Zeitungsartikel problemlos im Originallayout lesen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. bei Alternate.de

der_parlator 30. Sep 2016

Ich muss dir vollkommen recht geben. Ich rege mich auch jeden Tag darüber auf, dass mein...

NeoCronos 19. Aug 2016

Für 60 Minuten oder wie war das? Da kann man auch son Gummipfropfen auf den SD Slot...

Spiritogre 18. Aug 2016

Ja, die Akkus können ein Problem sein. Mein altes Acer A700 Tablet hat deswegen einen...

Lapje 18. Aug 2016

E-Ink hat doch erst vor kurzem native Farb-Displays vorgestellt. Somit dürfte es bis zur...

Denkanstoss 18. Aug 2016

Und wo ist der Zusammenhang zum Kobo?


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
    Datenschutz-Grundverordnung
    Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

    Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
    Von Jan Weisensee

    1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
    2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
    3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

      •  /