• IT-Karriere:
  • Services:

Wasmtime und Lucet: Fastly übernimmt Webassembly-Team von Mozilla

Nach den Kündigungen bei Mozilla gehen die Arbeiten an der Webassembly-Systemschnittstelle bei Fastly weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Webassembly läuft auch außerhalb des Webs.
Webassembly läuft auch außerhalb des Webs. (Bild: Webassembly)

Browserhersteller Mozilla wird sich künftig nur noch darauf konzentrieren, die Laufzeitumgebung Webassembly (Wasm) im Browser zu pflegen. Der Teil des Wasm-Teams bei Mozilla, der für die Systemschnittstelle und den Wasm-Einsatz außerhalb des Webs zuständig war, wird künftig für die Netzwerkspezialisten von Fastly arbeiten. Das Team, das nun zu Fastly wechselt, war von den Massenentlassungen bei Mozilla im August betroffen.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München
  2. Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH, Stuttgart

Das eigentlich als Browserprojekt gestartete Webassembly wird seit rund einem Jahr von der Bytecode Alliance offiziell auch für den Einsatz außerhalb des Webs vorangetrieben. Die Organisation hat nun auch den Wechsel des Entwicklungsteams von Mozilla zu Fastly bekanntgegeben. Dort heißt es auch, dass die Codebasen Lucet von Fastly und Wasmtime von Mozilla künftig zusammengeführt werden sollen.

Die Vereinigung der Projekte sei bereits mit Gründung der Bytecode Alliance geplant gewesen und werde nun deutlich einfacher, wie es in der Ankündigung heißt. Mozilla wird seine Arbeiten an der Technik aber nicht komplett einstellen und auch in Zukunft weiter an Wasm und dazugehörigen Techniken arbeiten. Dazu gehöre etwa auch der Code-Generator Cranelift, der nicht nur in Firefox genutzt wird, sondern auch von Luct und Wasmtime.

Golem HIGHEND jetzt mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800 verfügbar

Zusätzlich zur Übernahme von Wasmtime und der Arbeit an der Systemschnittstelle Wasi will Fastly seine Tätigkeiten in dem Bereich weiter ausbauen. Mittelfristig geplant ist zudem ein besserer Support für Programmiersprachen, um ein "Maximum an Interoperabilität" zu erreichen. Zusätzlich dazu wollen die Beteiligten ein neues Governance-Modell für die Bytecode Alliance erstellen, um neue Mitglieder besser zu integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Jabra Elite 75t TWS WLC Bluetooth-In-Ears zu gewinnen
  2. HP U27 27-Zoll-4K-Monitor zu gewinnen
  3. (u. a. Palit GeForce RTX 3060 Ti Dual OC für 579€, GIGABYTE GeForce RTX 3070 Vision OC 8G für...
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge OC 8GB für 519€)

Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /