Abo
  • IT-Karriere:

Wasi: Webassembly bekommt standardisierte Systemschnittstelle

Eigentlich soll Webassembly eine einheitliche Laufzeitumgebung für das Web bieten. Um auch außerhalb des Browsers zu laufen, soll nun eine standardisierte Systemschnittstelle entstehen. Helfen könnte das Techniken wie Node, die native Software mit Webtechniken verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Webassembly soll auch außerhalb vom Browser laufen.
Webassembly soll auch außerhalb vom Browser laufen. (Bild: Webassembly)

Webassembly (Wasm) soll eine standardisierte Systemschnittstelle erhalten, das kündigt Mozilla in seinem an Entwickler gerichteten Hacks-Blog an. Bei Wasm handelt es sich um ein Bytecode-Format, das von Browsern direkt in einer virtuellen Maschine ausgeführt wird. Künftig soll die Technik aber auch außerhalb des Browsers genutzt werden und dafür wird eben eine Schnittstelle zur Kommunikation mit dem Betriebssystem benötigt.

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen

Die bei Mozilla angestellte Lin Clark schreibt als Erklärung dazu: "So wie Webassembly eine Assembler-Sprache für eine konzeptionelle Maschine ist, benötigt Webassembly eine Systemschnittstelle für ein konzeptionelles Betriebssystem, nicht ein einzelnes Betriebssystem. Auf diese Weise kann es auf allen verschiedenen Betriebssystemen ausgeführt werden". Das Wasm System Interface (Wasi) soll genau das liefern.

Neu ist die Idee dazu nicht. So hat Clark erste Überlegungen dazu bereits im vergangenen Herbst dargelegt. Nun starten die Beteiligten allerdings eine Initiative innerhalb der Community, um die Idee konkret umzusetzen und vor allem um die Technik zu standardisieren. Zusätzlich zu der Laufzeitumgebung von Mozilla, die nun experimentellen Support für Wasi enthält, will auch der CDN-Anbieter Fastly eine eigene Laufzeitumgebung mit Wasi veröffentlichen.

Mozilla und Fastly preisen in der Ankündigung vor allem die mit der Technik einhergehende größere Portabilität an. Der Google-Entwickler Myles Borins, der als Chef des technischen Leitungsgremiums von Node.js fungiert, und Laurie Voss, Mitbegründerin von NPM, verweisen außerdem darauf, dass Wasi dabei helfen kann, native Module und Technik einfacher in serverseitige Javascript-Anwendungen zu integrieren. Weitere Details liefert die ausführliche Einführung von Lin Clark in dem Blogpost sowie die Projektwebseite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /