Wasi: Webassembly bekommt standardisierte Systemschnittstelle

Eigentlich soll Webassembly eine einheitliche Laufzeitumgebung für das Web bieten. Um auch außerhalb des Browsers zu laufen, soll nun eine standardisierte Systemschnittstelle entstehen. Helfen könnte das Techniken wie Node, die native Software mit Webtechniken verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Webassembly soll auch außerhalb vom Browser laufen.
Webassembly soll auch außerhalb vom Browser laufen. (Bild: Webassembly)

Webassembly (Wasm) soll eine standardisierte Systemschnittstelle erhalten, das kündigt Mozilla in seinem an Entwickler gerichteten Hacks-Blog an. Bei Wasm handelt es sich um ein Bytecode-Format, das von Browsern direkt in einer virtuellen Maschine ausgeführt wird. Künftig soll die Technik aber auch außerhalb des Browsers genutzt werden und dafür wird eben eine Schnittstelle zur Kommunikation mit dem Betriebssystem benötigt.

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (w/m/d)
    ZEAG Energie AG, Heilbronn
  2. SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
Detailsuche

Die bei Mozilla angestellte Lin Clark schreibt als Erklärung dazu: "So wie Webassembly eine Assembler-Sprache für eine konzeptionelle Maschine ist, benötigt Webassembly eine Systemschnittstelle für ein konzeptionelles Betriebssystem, nicht ein einzelnes Betriebssystem. Auf diese Weise kann es auf allen verschiedenen Betriebssystemen ausgeführt werden". Das Wasm System Interface (Wasi) soll genau das liefern.

Neu ist die Idee dazu nicht. So hat Clark erste Überlegungen dazu bereits im vergangenen Herbst dargelegt. Nun starten die Beteiligten allerdings eine Initiative innerhalb der Community, um die Idee konkret umzusetzen und vor allem um die Technik zu standardisieren. Zusätzlich zu der Laufzeitumgebung von Mozilla, die nun experimentellen Support für Wasi enthält, will auch der CDN-Anbieter Fastly eine eigene Laufzeitumgebung mit Wasi veröffentlichen.

Mozilla und Fastly preisen in der Ankündigung vor allem die mit der Technik einhergehende größere Portabilität an. Der Google-Entwickler Myles Borins, der als Chef des technischen Leitungsgremiums von Node.js fungiert, und Laurie Voss, Mitbegründerin von NPM, verweisen außerdem darauf, dass Wasi dabei helfen kann, native Module und Technik einfacher in serverseitige Javascript-Anwendungen zu integrieren. Weitere Details liefert die ausführliche Einführung von Lin Clark in dem Blogpost sowie die Projektwebseite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /