Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da.
iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Wartungsupdates: Apple veröffentlicht iOS 10.3.2 und MacOS 10.12.5

iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da.
iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Nach der Verteilung von Betagenerationen an Entwickler und Tester hat Apple iOS 10.3.2 und MacOS 10.12.5 veröffentlicht. Die neuen Betriebssysteme enthalten Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Auch TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 wurden freigegeben.

Apple hat Wartungsupdates für seine Betriebssysteme für iOS-Geräte und Mac-Rechner sowie für die Apple Watch und das Apple TV verteilt. Die vier Betriebssysteme enthalten Fehlerbehebungen und sicherheitsrelevante Veränderungen, davon besonders viele bei iOS 10.3.2. Die Liste der Sicherheitspatches umfasst mehr als 20 Einträge, davon viele im Bereich der Browser-Engine Webkit, der iBooks-App sowie der SQLite-Datenbank, auch der Kernel ist betroffen. Einige Fehler ermöglichen die Codeausführung durch Dritte, weshalb das Update unbedingt eingespielt werden sollte.

Anzeige

Bei MacOS Sierra 10.12.5 handelt es sich ebenfalls um ein Wartungsupdate. Es soll aber auch ein Problem der Tonwiedergabe über USB-Kopfhörer gelöst worden sein, bei dem es zu Tonaussetzern kam. Apple erläuterte nicht, was mit einer verbesserten Kompatibilität des Mac App Stores in Bezug auf zukünftige Software-Updates gemeint sei. Zudem unterstützt MacOS 10.12.5 die medienfreie Installation von Windows 10 Creator Update mit Boot Camp.

Länger ist die Liste der Sicherheitspatches, die MacOS Sierra 10.12.5 mit sich bringt. Etwa 30 Updates im Kernel, SQLite, in iBooks, Grafiktreibern, Coreanimation und anderen Systembereichen sind in der neuen Betriebssystemversion enthalten. Auch dort gilt, dass das Update so bald wie möglich eingespielt werden sollte, weil einige Schwachstellen eine unerwünschte Codeausführung ermöglichen. Für die älteren Betriebssystemversionen El Capitan und Yosemite hat Apple ebenfalls Updates in Form des Security Update 2017-002 El Capitan und 2017-002 Yosemite veröffentlicht.

Die Updates auf TVOS 10.2.1 für Apple TV und WatchOS 3.2.2 für die Apple Watch sind ebenfalls sicherheitsrelevant und beheben weitere Fehler. Apple hat außerdem Safari 10.1.1 mit Sicherheitsupdates für die vergangenen drei Desktopbetriebssystemgenerationen Sierra, Yosemite und El Capitan bereitgestellt. Ein Supportdokument gibt Aufschluss über die genauen Fehlerbehebungen.


eye home zur Startseite
MarioWario 16. Mai 2017

Ja, wir haben über Leute mit Soundblaster-Karten früher gelacht - ein ordentlicher...

Tom01 16. Mai 2017

Schön für dich.

_Pluto1010_ 16. Mai 2017

kwT



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 109,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alphabet

    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  2. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  3. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  4. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  5. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  6. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  7. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  8. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  9. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  10. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Re: Wie die Arbeitsamtseiten kostet Million geht...

    TheArchive | 23:09

  2. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    DetlevCM | 23:06

  3. Einsteiger...

    MeinSenf | 23:06

  4. Re: Steuergelder = Quellcode offenlegen

    TheArchive | 23:06

  5. Re: Soll das ein Witz sein?!

    Libertybell | 23:02


  1. 22:48

  2. 16:37

  3. 16:20

  4. 15:50

  5. 15:35

  6. 14:30

  7. 14:00

  8. 13:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel