Abo
  • IT-Karriere:

Wartungsupdates: Apple veröffentlicht iOS 10.3.2 und MacOS 10.12.5

Nach der Verteilung von Betagenerationen an Entwickler und Tester hat Apple iOS 10.3.2 und MacOS 10.12.5 veröffentlicht. Die neuen Betriebssysteme enthalten Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Auch TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 wurden freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da.
iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple hat Wartungsupdates für seine Betriebssysteme für iOS-Geräte und Mac-Rechner sowie für die Apple Watch und das Apple TV verteilt. Die vier Betriebssysteme enthalten Fehlerbehebungen und sicherheitsrelevante Veränderungen, davon besonders viele bei iOS 10.3.2. Die Liste der Sicherheitspatches umfasst mehr als 20 Einträge, davon viele im Bereich der Browser-Engine Webkit, der iBooks-App sowie der SQLite-Datenbank, auch der Kernel ist betroffen. Einige Fehler ermöglichen die Codeausführung durch Dritte, weshalb das Update unbedingt eingespielt werden sollte.

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Töging am Inn
  2. UmweltBank AG, Nürnberg

Bei MacOS Sierra 10.12.5 handelt es sich ebenfalls um ein Wartungsupdate. Es soll aber auch ein Problem der Tonwiedergabe über USB-Kopfhörer gelöst worden sein, bei dem es zu Tonaussetzern kam. Apple erläuterte nicht, was mit einer verbesserten Kompatibilität des Mac App Stores in Bezug auf zukünftige Software-Updates gemeint sei. Zudem unterstützt MacOS 10.12.5 die medienfreie Installation von Windows 10 Creator Update mit Boot Camp.

Länger ist die Liste der Sicherheitspatches, die MacOS Sierra 10.12.5 mit sich bringt. Etwa 30 Updates im Kernel, SQLite, in iBooks, Grafiktreibern, Coreanimation und anderen Systembereichen sind in der neuen Betriebssystemversion enthalten. Auch dort gilt, dass das Update so bald wie möglich eingespielt werden sollte, weil einige Schwachstellen eine unerwünschte Codeausführung ermöglichen. Für die älteren Betriebssystemversionen El Capitan und Yosemite hat Apple ebenfalls Updates in Form des Security Update 2017-002 El Capitan und 2017-002 Yosemite veröffentlicht.

Die Updates auf TVOS 10.2.1 für Apple TV und WatchOS 3.2.2 für die Apple Watch sind ebenfalls sicherheitsrelevant und beheben weitere Fehler. Apple hat außerdem Safari 10.1.1 mit Sicherheitsupdates für die vergangenen drei Desktopbetriebssystemgenerationen Sierra, Yosemite und El Capitan bereitgestellt. Ein Supportdokument gibt Aufschluss über die genauen Fehlerbehebungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

MarioWario 16. Mai 2017

Ja, wir haben über Leute mit Soundblaster-Karten früher gelacht - ein ordentlicher...

Tom01 16. Mai 2017

Schön für dich.

_Pluto1010_ 16. Mai 2017

kwT


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /