• IT-Karriere:
  • Services:

Wartungsupdates: Apple veröffentlicht iOS 10.3.2 und MacOS 10.12.5

Nach der Verteilung von Betagenerationen an Entwickler und Tester hat Apple iOS 10.3.2 und MacOS 10.12.5 veröffentlicht. Die neuen Betriebssysteme enthalten Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Auch TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 wurden freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da.
iOS 10.3.2, MacOS 10.12.5, TVOS 10.2.1 und WatchOS 3.2.2 sind da. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple hat Wartungsupdates für seine Betriebssysteme für iOS-Geräte und Mac-Rechner sowie für die Apple Watch und das Apple TV verteilt. Die vier Betriebssysteme enthalten Fehlerbehebungen und sicherheitsrelevante Veränderungen, davon besonders viele bei iOS 10.3.2. Die Liste der Sicherheitspatches umfasst mehr als 20 Einträge, davon viele im Bereich der Browser-Engine Webkit, der iBooks-App sowie der SQLite-Datenbank, auch der Kernel ist betroffen. Einige Fehler ermöglichen die Codeausführung durch Dritte, weshalb das Update unbedingt eingespielt werden sollte.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Bei MacOS Sierra 10.12.5 handelt es sich ebenfalls um ein Wartungsupdate. Es soll aber auch ein Problem der Tonwiedergabe über USB-Kopfhörer gelöst worden sein, bei dem es zu Tonaussetzern kam. Apple erläuterte nicht, was mit einer verbesserten Kompatibilität des Mac App Stores in Bezug auf zukünftige Software-Updates gemeint sei. Zudem unterstützt MacOS 10.12.5 die medienfreie Installation von Windows 10 Creator Update mit Boot Camp.

Länger ist die Liste der Sicherheitspatches, die MacOS Sierra 10.12.5 mit sich bringt. Etwa 30 Updates im Kernel, SQLite, in iBooks, Grafiktreibern, Coreanimation und anderen Systembereichen sind in der neuen Betriebssystemversion enthalten. Auch dort gilt, dass das Update so bald wie möglich eingespielt werden sollte, weil einige Schwachstellen eine unerwünschte Codeausführung ermöglichen. Für die älteren Betriebssystemversionen El Capitan und Yosemite hat Apple ebenfalls Updates in Form des Security Update 2017-002 El Capitan und 2017-002 Yosemite veröffentlicht.

Die Updates auf TVOS 10.2.1 für Apple TV und WatchOS 3.2.2 für die Apple Watch sind ebenfalls sicherheitsrelevant und beheben weitere Fehler. Apple hat außerdem Safari 10.1.1 mit Sicherheitsupdates für die vergangenen drei Desktopbetriebssystemgenerationen Sierra, Yosemite und El Capitan bereitgestellt. Ein Supportdokument gibt Aufschluss über die genauen Fehlerbehebungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 21,99€
  3. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...

MarioWario 16. Mai 2017

Ja, wir haben über Leute mit Soundblaster-Karten früher gelacht - ein ordentlicher...

Tom01 16. Mai 2017

Schön für dich.

_Pluto1010_ 16. Mai 2017

kwT


Folgen Sie uns
       


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

      •  /