Abo
  • Services:
Anzeige
Inspektionsdrohne von Easyjet
Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)

Wartung: Inspektionsdrohne soll Easyjet-Flugzeuge untersuchen

Inspektionsdrohne von Easyjet
Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)

Easyjet will seine Verkehrsflugzeuge mit Drohnen auf Beschädigungen kontrollieren - zum Beispiel nach Blitzeinschlägen. Bisher müssen Prüfingenieure die Flugzeuge visuell kontrollieren. Das dauert Easyjet zu lange.

Anzeige

Eigentlich sollen Drohnen nicht in die Nähe von Flugzeugen kommen. Die Billigfluglinie Easyjet will Drohnen nun jedoch zur Kontrolle ihrer Maschinen einsetzen. Die Drohnen sollen vorab definierte Kurse rund um das Flugzeug abfliegen und dabei filmen. Es geht dabei nicht um einen Teil des sogenannten A-Checks, der turnusmäßig durchgeführt wird, sondern um eine außerplanmäßige Blitzschlaginspektion.

  • Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)
  • Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)
  • Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)
Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)

Solche Inspektionen werden derzeit von einem oder mehreren Prüfingenieuren durchgeführt, die das Flugzeug nicht nur vom Boden aus, sondern auch von oben betrachten müssen, um es auf Beschädigungen zu kontrollieren. Das kann vergleichsweise lange dauern. Drohnen sollen die Arbeit schneller erledigen, wobei die Kontrolle der Aufnahmen immer noch Menschen obliegt.

Laut einem Bericht der PC World arbeitet Easyjet mit der Universität Bristol und dem britischen Drohnenhersteller Blue Bear Systems daran, die Technik zu erproben. Problematisch sind derzeit noch die Auflösungen der Bilder. Da Flugzeuge meist mit glänzenden Lacken versehen sind, dürften Reflexionen und Farbverfälschungen Probleme bei der Auswertung machen, zumal es an den gewölbten Oberflächen nicht leicht sein wird, Risse oder Verformungen in Videoaufnahmen zu erkennen.

Sollte das System sich als zuverlässig erweisen, könnte es dem Bericht der PC World zufolge schon innerhalb des nächsten Jahres an den Wartungsstandorten in Luton, London Gatwick, Malpensa und Berlin zum Einsatz kommen.


eye home zur Startseite
M.P. 09. Jun 2015

Und in dreißig Jahren werden bestimmte Wartungsarbeiten dann im Flug durchgeführt - Wie...

theWhip 08. Jun 2015

Die sollten diese lieber öfter Warten, und nicht mit Tesa Triebwerke flicken.... ;)

spiderbit 08. Jun 2015

A nicht um Geld bei Sicherheit zu sparen... und B um fliegen noch billiger zu machen...

nicoledos 08. Jun 2015

In der nächsten Stufe werden die Bilder in der Cloud geprüft. Bei Auffälligkeiten lässt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, München
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  3. Power Service GmbH, Köln
  4. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,99€
  2. 286,99€ (Bestpreis!)
  3. Samsung Aktionsgerät kaufen und je nach Modell ein Galaxy S7/edge oder Tab E gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    EU-Verbraucherausschuss lehnt Leistungsschutzrecht ab

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  2. US-Präsident Zuck it, Trump!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Einspeisegebühr Netzbetreiber darf nicht nur einzelne Sender abkassieren
  2. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  3. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: Das Deutsche ist eine sehr heterogene Sprache

    uschatko | 18:14

  2. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Tiles | 18:11

  3. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    ManuPhennic | 18:07

  4. Re: Viel Licht und Schatten

    JanZmus | 18:06

  5. Re: 16,2 kWh / 100 km

    Kondratieff | 18:06


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel