The Flash, Aquaman 2, Constantine, Green Lantern, Shazam

The Flash

Dieser Film wurde schon vor vier Jahren angekündigt und hat seitdem eine ganze Reihe von Regisseuren verschlissen. Jetzt ist Andy Muschietti dran und die Produktion hat tatsächlich begonnen. Der nicht gerade unproblematische Ezra Miller spielt wieder die Hauptrolle.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Die Handlung ist noch unklar, es geht aber um das Multiversum, was die Rückkehr von bekannten Figuren erlaubt. Sowohl Michael Keaton als auch Ben Affleck werden ihre Batman-Versionen wieder spielen. Außerdem gibt es Supergirl, dargestellt von Sasha Calle. Kinostart ist am 4. November 2022.

Aquaman 2

Dieses Sequel kommt vier Jahre nach dem ersten Teil. James Wan führt wieder Regie, Jason Momoa spielt wieder Aquaman und trotz einer Kampagne gegen Amber Heard wird auch sie als Mera wieder dabei sein. Die Handlung ist noch unbekannt, ebenso der Schurke, dem sich Aquaman stellen muss. Aber ein Kinostart steht: 16. Dezember 2022.

Constantine

Der britische Magier John Constantine ist aus dem Keanu-Reeves-Film und aus der Serie mit Matt Ryan bekannt, der die Figur auch in Legends of Tomorrow spielte. J. J. Abrams' Firma Bad Robot entwickelt nun noch eine neue Serie für HBO Max. Das Skript der Pilotfolge wird von Guy Bolton geschrieben.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Constantine soll hier noch jünger sein als bei den bisherigen Filmen und Serien. Es geht nicht um Superhelden, wie man sie in Legends of Tomorrow sieht, stattdessen wird der Horroraspekt herausgestellt. Ein definitiver Starttermin steht noch nicht fest, Ende 2022 dürfte es aber so weit sein.

Green Lantern

Über Green Lantern gab es schon einmal vor zehn Jahren einen Film mit Ryan Reynolds. Er war ein Flop, seitdem hat man versucht, die Grüne Laterne fürs filmische DC-Universum neu zu beleben. Jahrelang wurde an einem Film namens Green Lantern Corps gewerkelt, dann verschwand er sang- und klanglos. Stattdessen wird nun von Seth Grahame-Smith und Marc Guggenheim eine Serie für HBO Max entwickelt.

Noch ist nicht viel darüber bekannt, aber es soll nicht nur um die Green Lantern der Erde, sondern auch um das Corps gehen. Außerdem wird es wohl nicht der aus dem Green-Lantern-Film mit Ryan Reynolds bekannte Hal Jordan sein, der den Ring trägt, sondern sein Nachfolger John Stewart, der in den Comics zum neuen Beschützer der Erde wurde. Auch hier steht noch kein definitiver Starttermin fest, 2022 ist aber wohl recht sicher.

Shazam! Fury of the Gods

Vier Jahre nach dem ersten Teil wird mit Shazam! Fury of the Gods am 2. Juni 2023 das Sequel in die Kinos kommen. Der erste Teil hob sich vom damaligen Snyderverse stark ab, weil er leicht und komisch ist. Im zweiten Teil sind alle Beteiligten vor und hinter der Kamera wieder dabei. David F. Sandberg inszeniert erneut und Zachary Levi schlüpft in die Rolle des Superhelden. Als Schurkin wurde Lucy Liu verpflichtet, eine weitere Rolle ging an Helen Mirren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Warner plant fast 25 Filme und Serien: Die Zukunft der DC-Helden ist rosigThe Amazons, Batgirl, Gotham PD, Blue Beetle, Hourman 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


mxcd 19. Mai 2021

Also irgendwie zwischen 25 und weniger als 25. Einfach die Zahl hinzuschreiben hätte also...

Trollversteher 19. Mai 2021

"DC Comics" ist der Verlag, dem Comic Helden wie Superman oder Batman entsprungen sind...

leed 17. Mai 2021

Als es nur DC, Marvel und einige Animestudios waren, hat das Genre noch richtig Spass...

Seitan-Sushi-Fan 17. Mai 2021

Kryptonier sind eh scheiß Figuren, weil die komplett unverwundbar und übermächtig stark...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /