Warhammer Online Age of Reckoning: Ein letzter Waaagh! vor dem Abschied

Mythic Entertainment hat angekündigt, die Server des Warhammer-MMOs Age of Reckoning am 18. Dezember 2013 abzuschalten. Hintergrund ist, dass nach rund fünf Jahren die Lizenz des Warhammer-Rechteinhabers Games Workshop ausläuft und die Spielerzahlen weiter sinken.

Artikel veröffentlicht am ,
Warhammer Online stellt im Dezember 2013 den Betrieb ein.
Warhammer Online stellt im Dezember 2013 den Betrieb ein. (Bild: Mythic Entertainment)

Das im Oktober 2008 gestartete Warhammer Online Age of Reckoning schließt am 18. Dezember 2013. Das hat Entwickler Mythic Entertainment bekanntgegeben. Während die offizielle Meldung nur die auslaufende Lizenz des Warhammer-Rechteinhabers Games Workshop als Begründung nennt, geht die für die Warhammer-Franchise verantwortliche Carrie Gouskos in ihrem Blogeintrag näher auf die Abschaltung ein: "Games Workshop nennt eine phantastische Lizenz ihr Eigen und wir durften fast eine Dekade Teil des [Warhammer-] Universums sein, fünf davon mit einem laufendem Projekt."

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Signalling Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. Mitarbeiter/in (m/w/d) Digitalisierung im Bereich Vorsorgemanagement
    Ecclesia Holding GmbH, Detmold
Detailsuche

Nach diesem prinzipiell erfreulichen Teil wird Gouskos deutlicher: "Wie auch immer, unser Vertrag ist ausgelaufen. Games Workshop und Mythic haben einvernehmlich beschlossen, getrennte Wege zu gehen, auch wenn es uns emotional sehr schwergefallen ist, das Spiel ziehen zu lassen [...] Unsere enge Beziehung zu Games Workshop bleibt bestehen [...] Und nun, da dies das letzte Mal sein dürfte, dass ich jemals über Warhammer schreibe, möchte ich noch die Existenz der Chaoszwerge bestätigen. Oder vielleicht auch nicht."

In der Vergangenheit hatte Warhammer Online Age of Reckoning schon ein Jahr nach dem Start des MMOs zu wenige Abonnenten. Von den rund 800.000 waren nur noch 300.000 übrig, Mythic Entertainment sah sich gezwungen, Mitarbeiter zu entlassen - das zweite Mal, bereits Mitte Januar 2009, hatte der Entwickler sein Team verkleinert. Ein paar Wochen später gingen 63 Server vom Netz und der Warhammer-F2P-Ableger Wrath of Heroes wurde im Frühling 2013 eingestellt, noch bevor die Betaphase richtig beendet war. Gut für Warhammer-Fans: Neue Spiele wie Deathwing, ein Shooter auf Basis der UE4 im 40k-Universum und ein namenloser Titel von Creative Assembly im Warhammer-Fantasy-Universum befinden sich in Entwicklung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AveN 30. Sep 2013

Kann sein, aber ... 3D Drucker.... LG AveN

Aredic 20. Sep 2013

Mann wie ich dieses Spiel liebte, für mich ist und bleibt es das beste MMORPG in Bezug...

7hyrael 20. Sep 2013

ja kann dir alles davon nachempfinden :( World in Conflict war noch ein sehr...

Daemoneyes 19. Sep 2013

http://www.eternalcrusade.com/# Okay Ende 2015 is noch bissl hin aber was bis jetzt an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  2. Strom für Bitcoin-Produktion: Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk
    Strom für Bitcoin-Produktion
    Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk

    Der US-Bitcoin-Miner Stronghold Digital nimmt die Energierversorung seiner Kryptogeschäfte selbst in die Hand - mit eigenem fossilen Kraftwerk.

  3. Samsung Galaxy Tab S7+ bei Amazon um 230 Euro reduziert
     
    Samsung Galaxy Tab S7+ bei Amazon um 230 Euro reduziert

    Samsung-Produkte zum Spitzenpreis gibt es jetzt eine Woche lang bei Amazon, darunter Tablets, Smartphones, Haushaltsgeräte und vieles mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /