Abo
  • Services:

Wargaming: World of Tanks erhält neue Grafik-Engine

2018 wird Entwickler Wargaming die Version 1.0 von World of Tanks veröffentlichen. Die enthält auch die Core genannte neue Grafik-Engine. Wer möchte, kann sie bereits testen.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Tanks
World of Tanks (Bild: Wargaming)

Im März 2018 möchte Wargaming die Version 1.0 von World of Tanks online nehmen. Das kostenlose Panzer-Spiel wird dann mit der Core-Engine aktualisiert und soll mindestens 25 überarbeitete Karten erhalten. Weiterhin arbeiten die Entwickler an neuem Sound, weshalb sie 15 Terabyte an Rohdaten erstellt haben. Zuvor soll aber das Update 9.22 erscheinen, das unter anderem einen neuen Zweig sowjetischer schwerer Panzer mit sich bringt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Nachdem sich Wargaming laut eigener Angabe in den vergangenen Monaten dem Matchmaker, der Artillerie und den leichten Panzern gewidmet hat, ist die Core-Engine samt angepasstem Gameplay der nächste Schritt. Die ursprüngliche Big-World-Engine wurde zwar mehrmals überarbeitet, sie weiter aufzubohren, sei aber nicht zielführend gewesen. Das Team benötigte drei Jahre, um die Technik selbst zu entwickeln und ein weiteres Jahr, um die Karten anzupassen.

  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
  • World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)
World of Tanks mit Core-Engine (Screenshot: Wargaming)

Neu sind unter anderem kilometergroße Spielfelder, ein volumetrisches Gelände mit bis zu 16 vermischten Texturen für kleinste Details, dreidimensionales sowie interaktives Wasser, eine den Jahreszeiten unterworfene Flora, neue Skyboxen für den Himmel, eine globale Beleuchtung mit dynamischen Schatten, zerstörbare Objekte per Havok-Physik und Nachbearbeitungseffekte wie Bloom, Strahlenbüschel, chromatische Aberration und Screen-Space-Reflektionen.

Obendrein wurde die Engine entsprechend optimiert, etwa durch eine geringere Speicherauslastung, damit auch ältere Rechner eine hübschere Optik ohne Ruckler bekommen. So gibt es prozedurale Texturen, adaptive Shadow-Maps, besseres Streaming und ein skalierbares Partikelsystem.

Wer möchte, kann die neue Grafik-Engine schon testen, denn Wargaming hat eine Encore genannte Demo von World of Tanks bereitgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  2. 111€
  3. 88€
  4. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)

quineloe 12. Feb 2018

Du weißt aber schon, dass War Thunder einen Arcade Modus hat, der praktisch wie WoT ist...

Voutare 27. Dez 2017

Im Artikel steht "Neu sind unter anderem kilometergroße Spielfelder", im verlinkte...

quineloe 27. Dez 2017

Was bedeutet recommended heutzutage überhaupt? Und ich bezweifle, dass man WoT auf der...

quineloe 26. Dez 2017

Sinnvolle Schwachstellen sind ok. Wäre die Funkantenne am Heck eine gute Schwachstelle...

FreierLukas 25. Dez 2017

Bei FPS Spielen kann ich verstehen wieso Dinge wie CA oder Lensflares schwachsinn sind...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /