Warcraft 3: Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer

Die Rechte an Spielideen der Nutzer gehören künftig Blizzard - das steht in den Lizenzbedingungen zu Custom Games, die kurz vor dem Start von Warcraft 3 Reforged geändert wurden. Mit den Regeln hätte es League of Legends und Dota 2 womöglich nie gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warcraft 3 Reforged
Artwork von Warcraft 3 Reforged (Bild: Blizzard)

Milliardenmarken wie League of Legends und Dota 2 haben letztlich als Custom Game von Warcraft 3 angefangen - also als Experiment pfiffiger Spieler, die mit dem World Editor ihre Ideen schnell und unkompliziert umsetzen konnten.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Consultant (m/w/d) Success Factors
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level
    Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
Detailsuche

Nun ist PC Gamer aufgefallen, dass Blizzard seine Nutzungsbedingungen über Custom Games kurz vor der Veröffentlichung von Warcraft 3 Reforged geändert hat.

Blizzard versucht so, sich das "alleinige und ausschließliche Eigentum" an den Custom Games zu sichern. Spieler übertragen alle Rechte an "benutzerdefinierten Spielen" auf Blizzard, einschließlich der Urheberrechte.

Wo das nicht möglich ist - in Deutschland etwa kann das Urheberrecht nicht in der von Blizzard vorgesehenen Form übertragen werden -, versucht es das Studio auf andere Art.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Dann gilt, dass man "Blizzard eine exklusive, unbefristete, weltweite, bedingungslose, gebührenfreie, unwiderrufliche Lizenz" gewährt, mit der die Firma "benutzerdefinierte Spiele vollständig für irgendeinen Zweck und auf irgendeine Art und Weise nutzen kann".

Diese Bestimmungen gehen weiter als zuvor und sind so in der Branche nicht üblich. Ob Blizzard die Eigentumsübertragung oder Nutzungsbedingung in einem Rechtsstreit mit dem Schöpfer eines erfolgreichen Custom Games tatsächlich durchsetzen könnte, hängt vom Einzelfall ab. Aber immerhin gibt sich das Entwicklerstudio mit dem Regelwerk größte Mühe, die Ausgangsbedingungen zu seinen Gunsten zu optimieren.

Es gibt mehrere extrem erfolgreiche Spiele, die als Custom Game mit dem World Editor des ursprünglichen Warcraft 3 entstanden sind. Dazu zählen vor allem League of Legends von Riot Games und Dota 2 von Valve, die auf Basis von Defense of the Ancients entstanden sind, einer von mehreren Hobbyentwicklern erstellten Karte für Warcraft 3. Das von Blizzard selbst auf Basis der Mod produzierte Heroes of the Storm war ein Flop.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


OderUnd 01. Feb 2020

Die Startbedingungen bei LoL-Schach sind für alle identisch: Jeder fängt mit zwei Bauern...

Legacyleader 31. Jan 2020

Gabs da nicht was von Diadelic? Die hatten doch ein Hero based RTS in der mache oder...

Elizaroth 31. Jan 2020

FIFA, Sims, Battlefield, sogar die Star Wars Games laufen wie geschnitten Brot. Dafür...

nurmalsoamrande 31. Jan 2020

Nein, das macht überhaupt keinen Sinn. Denk das mal zu Ende. Stell dir vor, du würdest...

Hotohori 30. Jan 2020

Damit findest du aber auch nur den ersten Fehler, wenn du danach nicht weitersuchst.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  2. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /