Gamestop-Aktienhandel als Meme

Angetrieben wird die massive Nachfrage nach den Aktien von Gamestop, AMC und anderen vor allem durch das Reddit-Forum Wallstreetbets. Das Forum beschreibt sich selbst als "4Chan auf einem Bloomberg Terminal" und die Nutzer nennen sich teilweise selbst Retards (Vollidioten). Erklärtes Ziel dabei ist es, den Finanzmarkt mit seinen eigenen Mitteln zu trollen und dabei Hedgefonds in die Pleite zu treiben, die auf fallenden Kurse von Gamestop gewettet haben.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Nordhausen
  2. Software Entwickler (m/w/d)
    Rieter Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Dabei stellten sie sich gegen sogenannte Shortseller wie Citron Research und Melvin Capital, die massiv auf fallende Kurse der besagten Unternehmen gewettet hatten. Dargestellt wird dies etwa mit einem Meme, das das Maskottchen des Forums zeigt, wie es auf das Logo von Melvin Capital uriniert.

Durch die massiv gestiegenen Kurse mussten die Shortseller ihre Positionen nun vorzeitig auflösen und machten damit teilweise große Verluste. Laut der Financial Times lag der Verlust von Melvin Capital demnach allein im Januar bei 53 Prozent und damit bei rund 4,5 Milliarden US-Dollar.

Die Tätigkeiten der Beteiligten Hobby-Anleger in ihrem vermeintlichen Kampf gegen Hedgefonds-Manager beschränkt sich aber offenbar nicht nur auf die Teilnahme am Finanzmarkt. So hat der Investor Steve Cohen seinen Twitter-Account gelöscht und dies mit Bedrohungen gegen seine Person und seine Familie begründet, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Cohen hatte Melvin Capital mit frischen Kapital ausgetattet.

Profite auch an der Wallstreet

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    04./05.10.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus sind die mit den Spekulationen gegen die Shortseller verbundenen Gewinne eben nicht nur den Einzelanlegern vorbehalten, sondern steigern auch das Vermögen klassischer Finanzinvestoren der Wallstreet. So hatte etwa Black Rock den Wert seiner Gamestop-Aktien um 700 Prozent auf fast 1,4 Milliarden US-Dollar steigern können, wie Business Insider berichtet.

Ähnliches gilt für den Privatinvestor Michael Burry, der dank Leerverkäufen massiv von der Immobilienkrise im Jahr 2007 profitiert hatte. Ebenso konnte einer der größten Eigner von Schuldanleihen von AMC, der Finanzinvestor Silver Lake, diese in Eigenkapital umwandeln. Dabei handelt es sich laut dem Wall Street Journal um rund 600 Millionen US-Dollar und damit rund 10 Prozent der gesamten Schulden von AMC. In dem Bericht wird darüber spekuliert, dass Silver Lake dank der Kursgewinne von AMC diese Umwandlung selbst für einen stattlichen Gewinn nutzen konnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wallstreetbets: Handel mit Gamestop-Aktien weiter eingeschränkt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Emulex 03. Feb 2021

Das waren sie schon vor 25 Jahren. Kommt halt drauf an ob das Unternehmen (stark) wächst...

JuBo 02. Feb 2021

Na ja so funktioniert das halt mit Ponzi, wenn das dann in der Bildzeitung steht, sind...

AllDayPiano 02. Feb 2021

Viel lustiger wird es, wenn die Investoren von AMC richtig übel auf die Nase fliegen. Ein...

At-M 01. Feb 2021

Diamondhands lets goo. Finde die gesamte Reddit-Aktion genial, da werden mal langsam die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /