• IT-Karriere:
  • Services:

Walgreens-Testlauf: Kühlschränke erkennen Alter und Geschlecht

In den USA hat die Drogeriekette Walgreens einen Testlauf mit smarten Kühlschränken gestartet. Aus Werbegründen erfassen die Geräte Details der Käufer und was im Einkaufskorb liegt. Über Displays gibt es personalisierte Werbung.

Artikel veröffentlicht am ,
Cooler-Screens-Demo in einem Walgreens-Markt
Cooler-Screens-Demo in einem Walgreens-Markt (Bild: Cooler Screens)

Walgreens hat in den USA die Testphase für intelligente Kühlschränke gestartet. Wie The Atlantic berichtet, findet der Versuch der Drogeriekette derzeit in einer Filiale in Chicago statt und basiert auf Cooler Screens.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Diese so modifizierten Kühlschränke haben zahlreiche Sensoren. So gibt es Annäherungssensoren, Kameras und sogar die Möglichkeit, die Iris zu verfolgen. Das System analysiert dabei das Einkaufsverhalten der Kunden und klassifiziert diese grob. So können die Kühlschränke das Alter, aber auch das Geschlecht erkennen. Ein Blick in den Einkaufskorb beherrscht das System auch. Zusätzlich zu diesen Daten werden noch Wetterinformationen herangezogen.

Der Kunde in der Filiale bekommt dann personalisierte Werbung von Partnern angeboten. Konkrete Beispiele gibt es noch nicht, doch denkbar wäre einiges. Hat der Kunde etwa ein Produkt von PepsiCo im Einkaufskorb, könnte die Werbung auf dem Kühlschrank zur Konkurrenz der Coca Cola Company locken. Eine erkannte Chipstüte könnte Werbung für süße Erfrischungsgetränke auslösen, insbesondere an heißen Tagen. Mit Hilfe von Marktstudien wären noch Anpassungen an Geschlecht und Alter der Kunden denkbar. Der Energy-Drink wäre dann vermutlich eher für eine jüngere Zielgruppe als Werbemittel zu sehen.

Walgreens hofft, neben Werbeeinnahmen auch die Logistik zu verbessern und herauszufinden, was sich wann wie gut verkauft. Laut The Atlantic soll im nächsten Schritt der Testlauf auf Filialen in San Francisco und New York erweitert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  2. 159€ (neuer Tiefpreis)
  3. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)
  4. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)

genussge 29. Jan 2019

Bei Amazon funktioniert das System meiner Erfahrung nach sehr schlecht. Es ist sicher...

Kakiss 29. Jan 2019

Du bist so geschlecht wie du dich alterst! :)

Kakiss 29. Jan 2019

Ich bekomme die Werbung auch seit Jahren, seit ich 20 bin, ich bin eigentlich recht...

Kakiss 29. Jan 2019

Bei Amazon zumindest scheint es bei solcherlei Artikel eine "Blacklist" zu geben. Ich...

Captain 29. Jan 2019

Was ich stark bezweifel, die Rechenpower, um das zu stemmen ist ja da...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /