Abo
  • Services:

Wahlprogramm: SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

Die SPD hat sich auf Gigabit-Netze für 90 Prozent aller Gebäude festgelegt, 5G soll mit Glasfaser angebunden werden. Die CDU will das in erster Linie für die Wirtschaft.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzwerkausbau der Deutschen Telekom
Netzwerkausbau der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

In ihrem am Wochenende verabschiedeten Wahlprogramm hat die SPD sich eindeutig zum Glasfaserausbau bekannt. Dabei macht die SPD deutlich, dass 90 Prozent der Gebäude mit echten Gigabit-Netzen versorgt sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Eßlingen
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München

Es heißt: "Wir werden eine flächendeckende digitale Infrastruktur auf hohem Niveau sicherstellen. Die Versorgung mit einer Datengeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde soll nur ein erster Zwischenschritt bis 2018 sein. Unser Ziel sind Gigabit-Netze. Bis 2025 sollen mehr als 90 Prozent aller Gebäude daran angeschlossen sein. Die hierfür notwendigen Investitionen werden wir fördern."

VATM bewertet Wahlprogramme

Die Entwicklung der fünften Generation der mobilen Datenübertragung (5G) wollen die Sozialdemokraten "weiter vorantreiben". Dafür müssen die Antennenstandorte mit Glasfaser erschlossen werden. "Die Mobilfunktechnologie schafft weitere notwendige Bandbreiten." Alle öffentlichen Einrichtungen sollen offene und kostenfreie WLAN-Hotspots verfügbar machen.

Auch die Union will leistungsfähige leitungsgebundene Netze, fordert aber echte Gigabit-Netze in erster Linie für die Wirtschaft. "Darüber hinaus wäre aber nach Auffassung des VATM ein klarer Flächendeckungsansatz besonders wichtig, da ein Großteil des deutschen Mittelstandes in Randlagen und ländlichen Regionen angesiedelt ist", sagte Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten). Sowohl SPD als auch Union wollten den neuen Mobilfunkstandard 5G voranbringen. Dabei müsse aber aus Sicht des VATM gesichert sein, dass dies im Rahmen einer Gesamtstrategie erfolgt. Bürger und Unternehmen brauchten Festnetz und Mobilfunk. Es dürfe nicht gelten: mobile first.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 53,99€
  4. 99,99€

Ovaron 27. Jun 2017

Du solltest genauer lesen. Es war nicht die Rede von Gigabit-Hausanschlüssen sondern von...

Dwalinn 27. Jun 2017

Naja jeder gewichtet halt die Probleme bzw. möglichen Problem anders, zudem würde es den...

neocron 27. Jun 2017

und?

Palerider 27. Jun 2017

"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder...

chefin 27. Jun 2017

ich wette meinen Hut gegen dein Auto das du der erste sein wirst, der dann rumschreit...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /