Wafer Supply Agreement: Intel muss 3D-Xpoint-Speicher von Micron kaufen

Ohne eigene Fabrik ist Intels ehemaliger Partner Micron die einzige Option.

Artikel veröffentlicht am ,
Optane DC Persistent Memory v1 alias Apache Pass
Optane DC Persistent Memory v1 alias Apache Pass (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel und Micron haben ein neues Wafer Supply Agreement geschlossen: Der Vertrag sieht vor, dass Micron den nichtflüchtigen 3D-Xpoint-Speicher produziert, der dann von Intel für die eigenen Module namens Optane DC Persistent Memory eingekauft wird. Ein solches Abkommen bestand bereits vorher, damals waren Intel und Micron aber noch Partner eines Joint Ventures (IMFT).

Stellenmarkt
  1. Junior Application Engineer Bildverarbeitung (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  2. (Senior) Requirements Engineer (m/w/d)
    Schölly Fiberoptic GmbH, Denzlingen
Detailsuche

Das wurde allerdings im Oktober 2018 aufgelöst und Micron übernahm in diesem Schritt auch ein Werk im US-Bundesstaat Utah, die Fab 2 bei Lehi. Genau diese Halbleiterstätte ist derzeit die einzige, in der 3D-Xpoint-Speicher produziert wird. Intel wollte zwar die Fab 68 im chinesischen Dalian umrüsten, dieser Plan wurde allerdings bisher nicht umgesetzt.

Details zum neuen Wafer Supply Agreement liegen keine vor, die Mitteilung nennt jedoch Anpassungen beim Preis - vermutlich höher als zuvor - und beim wie auch immer gearteten Ausblick. Die Non Volatile Memory Solutions Group bei Intel machte 2018 einen Verlust von 1,2 Milliarden US-Dollar.

Bisher ist Optane DC Persistent Memory kein sehr nachgefragter und zudem ein vergleichsweise teurer Speichertyp. Aktuelle Modelle, genannt Apache Pass, laufen mit DDR4-2666-Geschwindigkeit und haben bis zu 512 GByte Kapazität. Die nächste Generation namens Barlow Pass taktet mit DDR4-3200, allerdings plant Intel trotz 3D Xpoint v2 mit doppelter Datendichte vorerst keine Module mit 1 TByte.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ohnehin unterstützen nur wenige und sehr teure Xeon-CPUs den Optane DC Persistent Memory, erst die kürzliche Preisanpassung für die M-Prozessoren machte diese Prozessoren erschwinglicher.

Neben dem Optane DC Persistent Memory bestückt Intel auch SSDs mit 3D Xpoint, beispielsweise den Optane Memory H10 für Ultrabooks oder die Optane DC P4800X für Server. Von Micron gibt es bisher nur ein einziges Modell mit 3D Xpoint, die X100, eine PCIe-Gen3-x16-Steckkarte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Airpods Pro 2 im Test
Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

Mit sinnvollen Verbesserungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
Artikel
  1. Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Streit mit Magnus Carlsen
    Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

  2. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

  3. Anwalt spendet Abmahnerlöse: Datenschutzvereine sehen sich instrumentalisiert
    Anwalt spendet Abmahnerlöse
    Datenschutzvereine sehen sich instrumentalisiert

    Die Berichte über Abmahnungen wegen des Einsatzes von Google Web Fonts häufen sich. Weil ein Abmahnanwalt nun seine Erlöse spendet, gibt es Streit.
    Ein Bericht von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.999€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /