Abo
  • Services:
Anzeige
Systems-on-a-Chip wie dieser Kabini werden derzeit bei TSMC gefertigt.
Systems-on-a-Chip wie dieser Kabini werden derzeit bei TSMC gefertigt. (Bild: AMD)

Wafer Supply Agreement: AMDs GPUs und Konsolenchips von Globalfoundries

Künftig lässt AMD seine Konsolen-SoCs und neue GPUs auch bei Globalfoundries fertigen. Das Wafer Supply Agreement 2014 umfasst ein Volumen von 1,2 Milliarden US-Dollar und dürfte mittelfristig eine Gewinnsteigerung für AMD bedeuten.

Anzeige

AMD hat das Wafer Supply Agreement mit Globalfoundries aktualisiert. Das Abkommen legt fest, wie viele Wafer und zu welchem Preis AMD diese dem Auftragsfertiger im Fiskaljahr 2014 abkauft. Für 1,2 Milliarden US-Dollar sichert sich AMD wichtige Kapazitäten im 28-Nanometer-Prozess, die künftig für GPUs und die SoCs der Next-Gen-Konsolen eingesetzt werden sollen. 2013 hätte AMD Wafer für 1,15 Milliarden US-Dollar abnehmen sollen, jedoch nur 960 Millionen US-Dollar gezahlt.

Bisher fertigt Globalfoundries nur die großen APU-Varianten Llano, Trinity/Richland und Kaveri sowie Prozessoren wie den Vishera. Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) hingegen beliefert AMD mit GPUs, kleinen APUs wie Beema/Mullins und produziert die SoCs für die Playstation 4 sowie die Xbox One.

Warum AMD seine GPU- und Konsolen-SoC-Designs von TSMC zu Globalfoundries portiert, erläuterte der Hersteller nicht. Globalfoundries hat mit dem SHP-Prozess jedoch eine offenbar ausbalancierte und gut verfügbare 28-Nanometer-Bulk-Fertigung im Angebot. Super High Performance nutzt zudem das Gate-First-Verfahren, wodurch Designs leichter zu portieren und mit einer geringeren Die-Fläche zu produzieren sind.

Der Wechsel respektive die parallele Fertigung bei Globalfoundries und TSMC dürfte die Anzahl der funktionstüchtigen Chips erhöhen, was wiederum eine bessere Verfügbarkeit von SoCs für die Playstation 4 sowie die Xbox One bedeuten würde. Weiterhin könnte AMD bessere Konditionen erhalten und dadurch mehr an den Chips verdienen. Denkbar ist auch, dass Globalfoundries' 14XM-Prozess früher verfügbar ist als TMSCs 16-Nanometer-Prozess.

Anders als bei Intels 22-Nanometer-Fertigung wird bei Globalfoundries und TSMC aber nur die FEoL (Front-End-of-Line) im 14- respektive 16-Nanometer-Prozess gefertigt. Die MoL (Middle-of-Line) und die BEoL (Back-End-of-Line) verbleiben im 20-Nanometer-Verfahren, die Packdichte ebenfalls.


eye home zur Startseite
Crass Spektakel 02. Apr 2014

1. AMD muss für rückgenommene Bestellungen Schadenersatz an Global Foundries zahlen. Der...

SirebRaM 02. Apr 2014

Mein Bruder wirds freuen. Der kotzt eh schon voll ab :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lampe & Schwartze KG, Bremen
  2. Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Bad Kreuznach
  3. Mediengruppe Pressedruck Dienstleistungs-GmbH & Co. OHG, Augsburg
  4. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,89€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  2. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  3. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  4. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  5. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  6. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  7. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  8. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  9. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten

  10. Makeblock Airblock im Test

    Es regnet Drohnenmodule



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. "Die Investition ist aber nicht ganz preiswert."

    Eheran | 17:02

  2. Re: openSUSE ist wirklich super-stabil, gut für...

    Delacor | 17:01

  3. Re: Erster Eindruck..

    teenriot* | 17:00

  4. Re: Anders herum wird ein Schuh draus

    Hello_World | 16:58

  5. Re: USB 4.2...

    Graveangel | 16:58


  1. 16:53

  2. 16:22

  3. 14:53

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:51

  7. 13:34

  8. 12:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel