Abo
  • Services:

Wärmebildkamera: Predator-Blick für Drohnen

Vue Pro soll die Wärmebildkamera heißen, die Flir ab November 2015 anbieten will, und die sich aufgrund ihres geringen Gewichts auch an Drohnen befestigen lässt. Damit sollen Aufnahmen möglich werden, die zum Beispiel Wärmelecks in Dachisolationen zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vue Pro wiegt etwa 100 Gramm.
Vue Pro wiegt etwa 100 Gramm. (Bild: Flir)

Der Wärmebildkamerahersteller Flir hat ein neues Modell in Planung, das aufgrund seiner Maße und seines Gewichts, aber auch durch seine Gopro-kompatible Stativhalterung an Drohnen befestigt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. ERF Medien e.V., Wetzlar

Die Vue Pro soll im November 2015 erscheinen und erlaubt es dem Nutzer am Boden, die Bilder live auf einem Smartphone zu verfolgen, wenn die Drohne über eine entsprechende Sendeeinrichtung verfügt. Ansonsten kann auch auf MicroUSB gespeichert werden.

Die Vue Pro wiegt etwa 100 Gramm und arbeitet je nach Modell mit einer Auflösung von 640 x 512 oder 336 x 256 Pixeln.

Die Kamera ist in der einfachen Ausführung mit einem Preis von rund 2.000 US-Dollar allerdings nichts für Hobbyflieger, sondern für ernsthafte Anwendungen gedacht.

So können zum Beispiel Feuerwehrleute, Strafverfolgungsbehörden, Gutachter oder Landwirte Thermalkameras verwenden. Die Drohnen, die die Kamera tragen können, sind nicht besonders teuer: Sogar die Phantom-Einsteigermodelle von DJI können das Gerät befördern.

Die Übersicht, die mit den fliegenden Kameras gewonnen wird, erlaubt nach Darstellung des Herstellers eine schnellere Bewertung der Situation als die alternative Nutzung von Wärmebildkameras vom Boden aus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Dwalinn 23. Sep 2015

Dafür langsamer und stark auf einen kleinen Bereich eingeschränkt.... das bringt mMn nur...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /