Wärmebildkamera: Predator-Blick für Drohnen

Vue Pro soll die Wärmebildkamera heißen, die Flir ab November 2015 anbieten will, und die sich aufgrund ihres geringen Gewichts auch an Drohnen befestigen lässt. Damit sollen Aufnahmen möglich werden, die zum Beispiel Wärmelecks in Dachisolationen zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vue Pro wiegt etwa 100 Gramm.
Vue Pro wiegt etwa 100 Gramm. (Bild: Flir)

Der Wärmebildkamerahersteller Flir hat ein neues Modell in Planung, das aufgrund seiner Maße und seines Gewichts, aber auch durch seine Gopro-kompatible Stativhalterung an Drohnen befestigt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker als Mitarbeiter IT User Helpdesk (m/w/d)
    Salo Holding AG, Hamburg
  2. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)
Detailsuche

Die Vue Pro soll im November 2015 erscheinen und erlaubt es dem Nutzer am Boden, die Bilder live auf einem Smartphone zu verfolgen, wenn die Drohne über eine entsprechende Sendeeinrichtung verfügt. Ansonsten kann auch auf MicroUSB gespeichert werden.

Die Vue Pro wiegt etwa 100 Gramm und arbeitet je nach Modell mit einer Auflösung von 640 x 512 oder 336 x 256 Pixeln.

Die Kamera ist in der einfachen Ausführung mit einem Preis von rund 2.000 US-Dollar allerdings nichts für Hobbyflieger, sondern für ernsthafte Anwendungen gedacht.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

So können zum Beispiel Feuerwehrleute, Strafverfolgungsbehörden, Gutachter oder Landwirte Thermalkameras verwenden. Die Drohnen, die die Kamera tragen können, sind nicht besonders teuer: Sogar die Phantom-Einsteigermodelle von DJI können das Gerät befördern.

Die Übersicht, die mit den fliegenden Kameras gewonnen wird, erlaubt nach Darstellung des Herstellers eine schnellere Bewertung der Situation als die alternative Nutzung von Wärmebildkameras vom Boden aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Evari 856: Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan
    Evari 856
    Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan

    Evari 856 heißt das E-Bike, das mit einem Monocoque-Rahmen aus Carbon ausgestattet ist. Dadurch soll es besonders leicht und stabil sein.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /