Abo
  • Services:
Anzeige
Apples russischer Onlineshop ist vorübergehend geschlossen.
Apples russischer Onlineshop ist vorübergehend geschlossen. (Bild: Apple/ Screenshot: Golem.de)

Währungsabsturz: Apple schließt seinen russischen Onlinestore

Apples russischer Onlineshop ist vorübergehend geschlossen.
Apples russischer Onlineshop ist vorübergehend geschlossen. (Bild: Apple/ Screenshot: Golem.de)

Der Absturz der russischen Währung hat Apple dazu veranlasst, seinen Onlinestore zu schließen. Die Preise würden überarbeitet, hieß es. Schon zuvor hatte Apple die Preise für seine Produkte in Russland massiv erhöht.

Anzeige

Wegen des Rubel-Verfalls hat Apple seinen russischen Onlineshop vorübergehend geschlossen, um die Preise anzupassen. Das ist eigentlich kein Grund, den Store lange zu schließen, doch Apple wartet offenbar ab, wie sich die russische Währung in den nächsten Tagen verhalten wird. Am gestrigen Dienstag verlor der Rubel gegenüber dem US-Dollar und dem Euro zeitweise mehr als 20 Prozent an Wert. Seit Jahresbeginn büßte der Rubel mehr als 60 Prozent seines Wertes gegenüber dem Euro und dem US-Dollar ein.

Der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte Apple-Sprecher Alan Hely, dass der Onlineshop so lange für Kunden aus Russland geschlossen bleibe, wie Apple die Preise überarbeite. Vor kurzem erhöhte Apple den Preis des iPhone 6 schon um 25 Prozent. Zuvor hatten ausländische Kunden gern in Russland die für sie dort besonders günstigen Apple-Geräte gekauft. Eigene Apple Stores unterhält das Unternehmen in Russland nicht. Apples Mobilgeräte werden in Russland allerdings auch durch andere Händler und über Telekommunikationsunternehmen verkauft.

Russland war nach Angaben von Bloomberg einer der interessantesten Wachstumsmärkte für Apple. Damit dürfte es nun erst einmal vorbei sein. Apple bleibt derzeit theoretisch die Möglichkeit, in seinem russischen Onlineshop keine Rubel, sondern nur noch stabile Fremdwährungen zu akzeptieren, doch das wäre ein massiver Affront gegen seine Kunden. Zudem ist unklar, ob Russland nicht doch Devisenkontrollen einführt.


eye home zur Startseite
Technikfreak 19. Dez 2014

ich würde das nicht einmal als Scherz abtuen, denn Planwirtschaft hat schon einige...

Technikfreak 17. Dez 2014

demzufolge dürfte Apple in Brasilien auch keine Produkte anbieten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Bremen
  2. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: SPD müsse sich erneuern?

    narfomat | 22:44

  2. Re: You are not prepared!

    Handle | 22:38

  3. Re: Ich tippe auf mehr als 400 MHz

    David64Bit | 22:28

  4. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    Schläfer | 22:18

  5. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    David64Bit | 22:15


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel