Wächtermodus: Verbrauchschutzverband verklagt Tesla

Teslas Wächtermodus soll ein Verstoß gegen die DSGVO sein. Das behauptet der Verbraucherschutzbund und klagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Schriftzug auf einem Supercharger (Symbolbild): Tesla verdient gut an Kohlendioxid-Emissionen anderer.
Tesla-Schriftzug auf einem Supercharger (Symbolbild): Tesla verdient gut an Kohlendioxid-Emissionen anderer. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Tesla verleitet zum Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das behauptet die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) und klagt gegen den US-Elektroautohersteller.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Data Scientist (m/w/d)
    Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT Rolloutmitarbeiter (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Osnabrück
Detailsuche

Es geht um den Wächtermodus oder Sentry Mode, eine Funktion, die dem Diebstahlschutz dienen soll. Tesla stattet die Fahrzeuge mit Kameras aus, die das Umfeld des Fahrzeugs kontinuierlich erfassen. Tesla-Besitzer können die Kamerabilder auch aus der Ferne über das Smartphone abrufen.

Der VZBV wirft Tesla vor, das Unternehmen verschweige, dass bei Nutzung der Funktion des Wächtermodus die Vorschriften der DSGVO eingehalten werden müssten. Bei Verstößen riskieren die Tesla-Besitzer ein Bußgeld.

Die Passanten müssten gefragt werden

"Der Wächter-Modus von Tesla soll dem Schutz des Fahrzeugs dienen. Dabei verschweigt Tesla aber, dass eine datenschutzkonforme Nutzung praktisch unmöglich ist", sagte Heiko Dünkel, Leiter Team Rechtsdurchsetzung beim VZBV. Deshalb müsse von allen Passanten eine Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten eingeholt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In China hat ein Badeort kürzlich Teslas verboten. Auch das chinesische Militär hat die Elektroautos von seinen Liegenschaften verbannt. Grund sollen jeweils Sicherheitsbedenken wegen der an den Fahrzeugen installierten Kameras gewesen sein. Der Verein Digital Courage hat Tesla wegen der Funktion 2020 den Big Brother Award verliehen.

In einem zweiten Anklagepunkt wirft der VZBV Tesla irreführende Werbeaussagen zur Kohlendioxid-Ersparnis beim Kauf seiner Elektroautos vor. Tesla werbe damit, dass das Model 3 null Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoße. Das sei jedoch irreführend.

Was Tesla-Autos an Kohlendioxid sparten, dürften die Fahrzeuge anderer Hersteller zusätzlich ausstoßen - und Tesla verdiene daran, kritisierte der Verbraucherverband. Tesla verkauft seit längerem Emissionsrechte an andere Autohersteller, die die für ihre Fahrzeugflotte geltenden Grenzwerte überschreiten. Allein im Jahr 2020 soll Tesla damit 1,6 Milliarden US-Dollar verdient haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Drohnald 25. Jul 2022 / Themenstart

Nein, ist es nicht. Im BGH Urteil steht ganz eindeutig: "Die vorgelegte...

Felixkruemel 20. Jul 2022 / Themenstart

Und was erwartest du dir davon? Das keine Assistenzsysteme im Auto mehr gehen? Zudem was...

WhiteWisp 19. Jul 2022 / Themenstart

Habt Ihr jetzt ernsthaft alte Artikel nachträglich in g+ gepackt? Ich wollte wissen was...

Tantalus 19. Jul 2022 / Themenstart

Nö, der Tesla selbst stößt kein CO2 aus, das macht wenn dann das Kraftwerk. Daher ist...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy-Z-Serie im Hands-on
Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
Artikel
  1. Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
    Manipulierte Ausweise
    CCC macht Videoident kaputt

    Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat 12,6-Zoll-Touchscreen integriert
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat 12,6-Zoll-Touchscreen integriert

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /