Abo
  • Services:
Anzeige
Cintiq Companion 2
Cintiq Companion 2 (Bild: Wacom)

Wacom Cintiq Companion 2: Windows-Tablet mit Sekundärtugenden als Zeichentablet

Cintiq Companion 2
Cintiq Companion 2 (Bild: Wacom)

Der neue Cintiq Companion 2 von Wacom kann entweder als eigenständiges Windows-8.1-Tablet verwendet werden oder als Zweitdisplay am PC oder Mac. In beiden Fällen kann der Nutzer mit einem Stift auf der druckempfindlichen Oberfläche zeichnen.

Anzeige

Der Wacom Cintiq Companion 2 ist ein 13,3 Zoll großes Tablet mit einem Gewicht von 1,7 kg, das eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln erreicht. Für Windows 8.1 kann der Touchscreen mit den Fingern bedient werden.

  • Wacom Cintiq Companion 2 (Bild: Wacom)
  • Wacom Cintiq Companion 2 (Bild: Wacom)
Wacom Cintiq Companion 2 (Bild: Wacom)

Allerdings lässt sich die Oberfläche auch mit einem Stift (Wacom Pro Pen) bedienen, wenn das Tablet als Sekundärdisplay am Windows-Rechner oder am Mac betrieben wird, wobei die 2.048 unterschiedlichen Druckstärken erkannt und auch die Neigung des Stifts ermittelt werden kann. Die Displayoberfläche ist leicht angeraut, damit ein realistisches Zeichengefühl ähnlich dem auf Papier entsteht, betont Wacom.

Die Zeichentablet-Funktion ist mit zahlreichen Programmen von Adobe, Autodesk, Corel, Smith Micro und Pixologic nutzbar. An den Rändern des Tablets befinden sich die bei Wacom üblichen Knöpfe zur Werkzeugauswahl. Das Tablet verfügt über einen kleinen, ausklappbaren Ständer, mit dem es in eine zum Zeichnen sinnvolle Postion gebracht werden kann, ohne dass es der Anwender mit zwei Händen halten muss. Diese Positionierungshilfe ist auch beim Ansehen von Filmen hilfreich.

Wacom teilte bislang zur technischen Ausstattung des Cintiq Companion 2 nur wenig mit. Es ist je nach Konfiguration mit unterschiedlich schnellen Intel-Core-Prozessoren bestückt und in unterschiedlichen SSD-Konfigurationen erhältlich. Neben einer 8-Megapixel-Kamera vorne ist auch ein 2-Megapixel-Modell eingebaut, in das der Anwender blickt. Das Tablet ist mit 374 x 248 x 15 mm recht groß. Der Akku soll etwa 4,5 Stunden halten.

Das Hybridtablet soll ab Februar 2015 erhältlich sein. Die Variante mit 64 GByte großer SSD, 1,7 GHz Intel Core i3 und 4 GByte RAM wird 1.400 Euro kosten. Das Modell mit 256 GByte großer SSD 1.600 Euro. Das teuerste Modell mit 512 GByte großer SSD, 3,1 GHz Intel Core i7, Intel-Iris-6100-Grafik und 16 GByte RAM kostet 2.500 Euro.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 09. Jan 2015

Da wurde überhaupt nichts totgelegt. Wie soll man das Gerät denn auch ohne Power-Button...

TroTro 07. Jan 2015

Vertraut man auf die japanische Webseite, kann man ein paar mehr Infos erhalten. Ob die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Coburg
  2. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf
  3. Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin
  4. NKM Noell Special Cranes GmbH, Würzburg, Veitshöchheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)

Folgen Sie uns
       


  1. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  2. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  3. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  4. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  5. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  6. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  7. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  8. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  9. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  10. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Kritische Masse für die Berichterstattung

    Salzbretzel | 16:58

  2. Re: +1

    ArcherV | 16:56

  3. Re: Vermutung

    Missingno. | 16:56

  4. Re: Seit 6 Monaten Win10, aber ...

    cHaOs667 | 16:56

  5. Re: Quatsch

    JTR | 16:55


  1. 17:00

  2. 16:26

  3. 15:31

  4. 13:28

  5. 13:17

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel