Verfügbarkeit und Fazit

Der Bamboo Ink ist nicht unbedingt ein preiswertes Produkt: Bei Amazon ist er für etwa 80 Euro gelistet. Ein Blick auf die Konkurrenz in Form des neuen Surface Pen zeigt aber, dass solche Peripherie generell etwas teurer ist. Microsofts Stift kostet immerhin 85 Euro. Der Vorteil von Wacoms Produkt ist die Kompatibilität mit vielen aktuellen Notebooks und Tablets und das Zubehör in Form eines kleinen Etuis mit drei zusätzlichen Stiftspitzen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Cloud DevOps Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Business Analyst (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
Detailsuche

Der Wacom Ink ist nicht perfekt. Gerade für einen Preis von 80 Euro hätten wir uns ein besser verarbeitetes Produkt gewünscht. Die Seitentasten des Stifts haben einen schwammigen Druckpunkt und sind aus nicht gerade hochwertig wirkendem Kunststoff gefertigt. Den oberen Knopf am Ende des Stiftes haben wir sogar aus Versehen abgebrochen, als wir die Batterie einsetzen wollten.

  • Von der Größe her ähnelt der Bamboo Ink einem normalen Kugelschreiber. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der Stiftklammer ist das Bamboo-Logo sichtbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Seitentasten sind nicht sehr gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Stift läuft mit einer AAAA-Batterie. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Knopf an der Rückseite ist uns schon abgebrochen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mitgelieferte Stiftpsitzen im kleinen Etui (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links: Surface Pen 3, Mitte: Bamboo Ink, Rechts: Wacom Pro Pen 2
Links: Surface Pen 3, Mitte: Bamboo Ink, Rechts: Wacom Pro Pen 2

Trotzdem: Das Wechseln der Stiftprotokolle klappt gut. Der Stift funktioniert zuverlässig sowohl mit einem Surface Pro, als auch mit einem Lenovo-Yoga-Notebook. Dabei dient der obere Knopf als Schnellstarttaste für den Windows-Ink-Arbeitsbereich. Verständlich, aber trotzdem ein wenig schade ist, dass er mit Wacoms Cintiq- oder Intuos-Tablets nicht funktioniert.

Das Schreibgefühl und Zeichengefühl ist dank der gummierten Stiftspitzen sehr gut. Auf Glasoberflächen können wir dadurch trotzdem präzise Linien ziehen. Zusätzliche Stiftspitzen sind enthalten. Damit lässt sich der Bamboo Ink nach eigenem Bedarf anpassen. Das kann ein älterer Surface Pen nicht.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allerdings brauchen Besitzer eines aktuellen Surface Pro 4 oder dem 2017er-Modell Wacoms Stift nicht, da dieser gleichwertig ist. Alle anderen bekommen damit ein funktionales Produkt, das gute Zeichenergebnisse auch auf anderen Geräten produzieren kann - vorausgesetzt es bricht nicht wieder etwas ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wacom Bamboo Ink im Kurztest: Gutes Zeichengefühl kostet Verarbeitungsqualität
  1.  
  2. 1
  3. 2


noyoulikeme 13. Nov 2017

... diesen für Surface Pro Besitzer "nutzlosen" Stift zu kaufen. Leider hat es Microsoft...

ichbinsmalwieder 10. Nov 2017

Naja, 8 Stück inkl. Versand 7,49¤: http://amazon.de/AmazonBasics-Batterien-Alkali-AAAA...

mandelbroetchen 10. Nov 2017

Ich besitze ein Surface Pro (2017) mit Stift und mir ist bereits nach zwei Tagen der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  2. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Diskriminierung am Arbeitsplatz: Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
    Diskriminierung am Arbeitsplatz
    Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management

    Ein neuer Bericht wirft CEO Satya Nadella vor, nicht ausreichend gegen Fehlverhalten in seinem Unternehmen vorzugehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /