Wachstumsmarkt: Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

Amazon kündigt trotz seiner hohen Verluste die Investition von zwei Milliarden US-Dollar im Ausland an. Im vergangenen Quartal erwirtschaftete der Internethändler ein Minus von 126 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon investiert trotz Rekordminus.
Amazon investiert trotz Rekordminus. (Bild: Amazon.com)

Amazon wird für den Ausbau seines Betriebs in Indien zwei Milliarden US-Dollar ausgeben. Das gab der Konzern am 30. Juli 2014 bekannt. Angaben zum Zeitrahmen für die Ausgaben wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich IoT / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Heilbronn, München
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    MS-Schramberg GmbH & Co. KG, Schramberg
Detailsuche

"Wir sehen großes Potenzial in der indischen Wirtschaft und für das Wachstum des E-Commerce in Indien", sagte Amazon-Chef Jeff Bezos.

Kurz zuvor hatte der lokale Konkurrent Flipkart Internet angekündigt, eine Milliarde US-Dollar für den Ausbau in Indien auszugeben. Gegenwärtig werden in Indien von Firmen wie Amazon, Flipkart oder Snapdeal.com, hinter dem eBay steht, jährlich zwei Milliarden US-Dollar umgesetzt. Laut Marketingforschern soll bis 2020 in Indien mit Onlineshopping ein Umsatz von 30 Milliarden US-Dollar erreicht werden.

Rund ein Drittel der indischen 1,2-Milliarden-Bevölkerung lebt laut Einschätzung der Weltbank in extremer Armut und hat täglich weniger als 1,25 US-Dollar zur Verfügung. Viele haben keinen Internetzugang und kein Smartphone.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Amazon investiert weiter hohe Summen in neue und bisherige Geschäftsfelder. Die Betriebsaufwendungen des Internethändlers stiegen im vergangenen Quartal auf 19,36 Milliarden US-Dollar, ein Zuwachs um 24 Prozent. Amazon erzielte in seinem zweiten Quartal 2014 einen Verlust von 126 Millionen US-Dollar (27 Cent pro Aktie), nach 7 Millionen US-Dollar (2 Cent pro Aktie) Verlust im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg jedoch um 23 Prozent von 15,7 Milliarden US-Dollar auf 19,34 Milliarden US-Dollar. Amazon hatte viele neue Produkte und Dienste vorgestellt, darunter einen Lebensmittellieferservice, einen E-Book-Verleih, erweiterte Streaming-Dienste, seine erste Settop-Box und ein eigenes Smartphone, das am 25. Juli 2014 in den Verkauf ging.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gaym0r 01. Aug 2014

Angesichts des Umsatz und des Verlustes hat man sich quasi nur um 12 Stunden verkalkuliert ;)

droucles 01. Aug 2014

to get the claim. Solange es geht. Monopol? Thats the wild wild West.

Anonymer Nutzer 31. Jul 2014

Das hat so sogar mal Iwata von Nintendo gesagt, es wird niemand gekündigt da mit...

plutoniumsulfat 31. Jul 2014

So günstig ist nicht mal der Materialpreis :D

unknown75 31. Jul 2014

Jup Zalando gehts ja angeblich auch nicht gut und trotzdem fährt hier son Spinner von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pluton in Windows 11
Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
Artikel
  1. Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
    Corona-Warn-App
    Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

    Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. 4K-Fernseher von Sony bei Amazon um 450 Euro reduziert
     
    4K-Fernseher von Sony bei Amazon um 450 Euro reduziert

    Viele Fernseher mit größtenteils 4K-Auflösung sind bei Amazon im Sonderangebot. Zudem sind Smartphones, Echo Show und vieles mehr reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /