VW-Werk Emden: Mehr als tausend neue Arbeitsplätze für E-Autos

Für die Produktion von ID.4 und Aero B will Volkswagen bis zu 1.500 neue Arbeiter anstellen, kündigt der Betriebsrat an.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Im Frühjahr soll die Produktion von E-Autos beginnen.
Im Frühjahr soll die Produktion von E-Autos beginnen. (Bild: Volkswagen)

Volkswagen wird seinen Standort in Emden nach Angaben des dortigen Betriebsratsvorsitzenden Manfred Wulff deutlich vergrößern. Zwischen 1.000 und 1.500 neue Arbeitskräfte sollen dabei helfen, die Produktion vom Verbrenner Passat auf Elektro-Modelle umzustellen. Die neuen Zeit- und Leiharbeitskräfte sollen schon bis Juli mit der Arbeit beginnen. "Dann fangen wir an, die Elektro-Welt hochzufahren", so Wulff.

Stellenmarkt
  1. Software-Manager Automotive mit Schwerpunkt Cyber Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Network Architect / Network Engineer (m/w/d)
    IF-TECH AG, Passau, Ansbach, München
Detailsuche

Der zunächst für den März angekündigte Fertigungsstart verschiebt sich laut dem Betriebsrat später ins Frühjahr. 200.000 Autos sollen 2022 produziert werden, davon 70.000 E-Autos. In Emden soll neben dem Elektro-SUV ID.4 auch der Passat-Nachfolger Aero B produziert werden. Der Passat wird ab 2023 dann im slowakischen Bratislava vom Band laufen.

Entlassene Zeitarbeiter sollen zurückkehren

Zuletzt gab es für die Belegschaft im Volkswagen-Werk in Emden vor allem schlechte Nachrichten. Wegen des weltweiten Halbleitermangels wurde das Werk im Dezember geschlossen. Durch die Kurzarbeit kam man 2021 auf mehr als 70 Schließtage. Insgesamt wurden im Jahr 70.000 Fahrzeuge weniger hergestellt als geplant. Ab März soll das Werk laut Betriebsrat wieder auf Kurzarbeit verzichten können.

Die Verträge mit 145 Zeitarbeitern wurden zum Jahresende nicht verlängert. Diese sollen nach einer Vereinbarung zwischen Betriebsrat und Konzern als erste wieder eingestellt werden. Darüber hinaus sei auch ein Wechsel von Beschäftigten aus anderen VW-Standorten möglich. Bisher arbeiten rund 9.000 Beschäftigte bei Volkswagen in Emden. Damit ist der Autokonzern der wichtigste Arbeitgeber in der Region Ostfriesland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 11. Feb 2022

Dann scheint bei deiner Medienkompetenz etwas nicht zu stimmen, denn VW und andere...

ad (Golem.de) 11. Feb 2022

So eine Prognose gab es doch gar nicht. Es gibt die Prognose, dass Zulieferer im Bereich...

Cerdo 11. Feb 2022

Du meinst, weil der eigentliche Arbeitsplatz bei der Zeitarbeitsfirma ist?

pre3 11. Feb 2022

Na das sind doch genau die Beschäftigungsverhältnisse von denen wir alle träumen. Und nun...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /