VW-Tochter: Seat soll günstige Elektroautos ab 20.000 Euro bauen

Die spanische Volkswagentochter Seat hat angekündigt, aufgrund der geänderten Konzernstrategie nun zwei Elektroautos zu bauen. Außerdem soll eine neue Plattform für günstige Elektroautos entwickelt werden. Damit bekommt Seat eine neue Rolle im VW-Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,
Seat stellt Elektroauto-Strategie vor
Seat stellt Elektroauto-Strategie vor (Bild: Seat)

Volkswagen dürfte angesichts des Rekordgewinns von fast 300 Millionen Euro und eines Umsatzes von 10 Milliarden Euro, den Seat erwirtschaftet hat, mit seiner spanischen Tochter zufrieden sein. Dem Unternehmen kommt nun eine neue Rolle im Konzern zu, denn es soll für günstige Elektroautos stehen. Seat hat dazu seine Elektro-Strategie vorgestellt, die bis Anfang 2021 sechs Elektro- und Plug-in-Hybridmodelle umfassen soll. Die Elektroversion des Mii und el-Born werden die ersten beiden vollelektrischen Modelle der Marke sein, während die neue Generation Leon und der Tarraco eine Plug-in-Hybridversion bekommen. Auch der Cupra Leon und der Crossover Cupra Formentor werden in einer Plug-in-Hybridvariante angeboten.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkaufmann / Fachinformatiker (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
  2. IT-Sicherheitsbeauftragte/r (Chief Information Security Officer (m/w/d))
    Oberlandesgericht Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Erstmals wird Seat eine neue Fahrzeugplattform entwickeln, eine kleinere Version des Modularen Elektrobaukastens, auf der mehrere Fahrzeuge der Größe von rund vier Metern Länge verschiedener Marken, darunter Seat, gefertigt werden. Ziel der neuen Plattform ist es, Elektrofahrzeuge mit einem Einstiegspreis unter 20.000 Euro zu entwickeln. Günstiger wird Elektromobilität im VW-Konzern nicht geplant.

  • Seat Minimó (Bild: Seat)
  • Seat Minimó (Bild: Seat)
  • Seat Minimó (Bild: Seat)
  • Seat Minimó (Bild: Seat)
  • Seat Minimó (Bild: Seat)
Seat Minimó (Bild: Seat)

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender von VW, betonte die Rolle von Seat im Konzern: "Seat spielt eine neue Rolle im Volkswagen Konzern und übernimmt noch mehr Verantwortung. Das Projekt der kleinen elektrischen Plattform ist ein großer Schritt hin zu einer noch bezahlbareren Elektromobilität. Seat wird das erste Elektrofahrzeug realisieren, das speziell für den Stadtverkehr entwickelt wurde."

VW will auch im Bereich Mikromobilität Fuß fassen. Auch das soll Seat übernehmen. Auf dem Mobile World Kongress 2019 wurden dafür das Konzeptfahrzeug Seat Minimó als Zweisitzer mit Akkuwechselsystem und der elektrische Kickscooter Seat eXS vorgeführt, die von Seat als Beispiele für urbane Mikromobilitätslösungen angepriesen wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kryptowährungen
Lohnt sich der Einstieg in Chia?

Wie andere Altcoins soll Chia eine verträglichere Version des Bitcoin sein. Farming punktet dabei gegenüber GPU-Mining, wirklich sauber ist es aber nicht.
Von Dirk Koller

Kryptowährungen: Lohnt sich der Einstieg in Chia?
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Take Two: Über 150 Millionen GTA 5 verkauft
    Take Two
    Über 150 Millionen GTA 5 verkauft

    1.500 weitere Entwickler, aber keine Neuigkeiten zu Bioshock oder Civilization: Take Two punktet bei Geschäftsergebnissen primär mit GTA 5.

  3. Machine Learning: US-Militär will Tage in die Zukunft schauen
    Machine Learning
    US-Militär will Tage in die Zukunft schauen

    Massenweise Informationen sollen einer KI des US-Militärs dabei helfen, Situationen bereits Tage vorher zu berechnen. Tests dazu laufen.

SJ 01. Apr 2019

In 2016 wurde gesagt, es wird das Model 3 auch in einer Basisvariante für USD 35k geben...

0xDEADC0DE 01. Apr 2019

Warum wird es ab der 8. Generation eigentlich keinen eGolf mehr geben? Von der Größe ist...

Anonymer Nutzer 31. Mär 2019

Wenn erst mal ernsthaft für die Masse produziert wird, entsteht Konkurrenz. Also nicht...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /