VW: ID Crozz soll in den USA weniger als 40.000 US-Dollar kosten

Das SUV ID Crozz ist das erste Elektroauto auf der MEB-Plattform, das VW in den USA auf den Markt bringen will. Der Preis soll vor Abzug einer Gutschrift bei etwa 40.000 US-Dollar liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
VW-Vorstand Herbert Diess mit dem ID Crozz: kein ID 3 in den USA
VW-Vorstand Herbert Diess mit dem ID Crozz: kein ID 3 in den USA (Bild: VW)

Die Fertigung des ersten Elektro-VW ist gerade angelaufen, für den zweiten gibt es zumindest schon einmal einen Preis: Der ID Crozz soll Ende kommenden Jahres in den USA auf den Markt kommen und vor Steuern rund 40.000 US-Dollar kosten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Prozessmanagement
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. Senior Software Architekt (m/w/d)
    esentri AG, Ettlingen, Köln, München (Home-Office)
Detailsuche

Nach Abzug der Gutschrift werde das Auto zwischen 30.000 und 35.000 US-Dollar kosten, sagte Scott Keogh, Chef von Volkswagen (VW) in den USA, am Rande der Automesse in Los Angeles im Gespräch mit der US-Branchenzeitschrift Automotive News. VW will den ID Crozz unter anderem in seinem Werk in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee produzieren, das für die Fertigung für Elektroautos umgerüstet wird.

VW hatte eine seriennahe Version des ID Crozz 2017 auf der Automobilmesse in Frankfurt vorgestellt. Das Sports Utility Vehicle hat einen Allradantrieb mit einer Systemleistung von 225 kW. Der wird mit zwei Elektromotoren realisiert: einem an der Vorderachse mit 75 kW und einem an der Hinterachse mit 150 kW. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 180 km/h limitiert.

Der Akku hat eine Bruttokapazität von 83 kWh, die Nettokapazität liegt bei 77 kWh. Damit soll das Auto rund 500 km weit kommen. An einer 150-kW-Ladestation soll der Akku in einer halben Stunde zu 80 Prozent geladen werden.

Der ID Crozz basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) und wird das erste Elektroauto auf dieser Plattform, das VW in den USA auf den Markt bringt. Die Kompaktklasse ID.3, die ebenfalls auf dem MEB basiert, will VW nicht in den USA anbieten. Der ID.3 läuft seit Anfang November in Zwickau in Sachsen vom Band. Dort werden künftig auch weitere Fahrzeuge auf der MEB-Basis gebaut: der ID Crozz und der Audi Q4 E-Tron, jeweils in zwei Varianten, sowie der Seat el-Born.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  2. Microsoft Store: Windows 11 kann Android-Apps ausführen
    Microsoft Store
    Windows 11 kann Android-Apps ausführen

    Zusammen mit Amazon wird Microsoft diverse Android-Apps im Microsoft Store anbieten. Diese können dann nativ auf Windows 11 genutzt werden.

  3. iPhone: Apple warnt offenbar Leaker aus China
    iPhone
    Apple warnt offenbar Leaker aus China

    Bevor Apple neue Geräte veröffentlicht, gibt es oft eine Reihe von Leaks aus chinesischen Produktionsanlagen. Leaker haben nun Post bekommen.

E-Mover 04. Dez 2019

Du hast die 10% Euro-Zoll (ja, das ist ja ein amerikanisches Auto) und die...

E-Mover 04. Dez 2019

Beide Statements sind pauschal so falsch! Weder macht Tesla alles automatisch, was die...

thinksimple 02. Dez 2019

Och ist das lustig..... nö

wp (Golem.de) 02. Dez 2019

Ja. Ist jetzt korrigiert. Danke für den Hinweis! wp (Golem.de)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /