Abo
  • Services:

VW I.D. R Pikes Peak: VW stellt Elektrorenner für das Pikes-Peak-Bergrennen vor

Der Neue aus VWs Elektrobaureihe ist ein ganz schneller: VW hat das Elektroauto vorgestellt, mit dem der Konzern im Juni bei renommierten Bergrennen am Pikes Peak in den USA antreten will. Das Ziel ist, einen neuen Rekord aufzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrorennwagen I.D. R Pikes Peak: 20 Prozent des benötigten Stroms stammen aus den Bremsen.
Elektrorennwagen I.D. R Pikes Peak: 20 Prozent des benötigten Stroms stammen aus den Bremsen. (Bild: VW)

Das Ziel ist ein neuer Rekord: Mit dem I.D. R Pikes Peak will der Automobilkonzern Volkswagen (VW) die bestehende Bestmarke beim Bergrennen auf den Pikes Peak unterbieten. Das Auto dafür hat VW jetzt vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Robert Half, Hamburg

Der I.D. R Pikes Peak, von dem bisher nur Grafiken bekannt waren, ähnelt von der Form her den Le-Mans-Prototypen, die in der Langstreckenmeisterschaft World Endurance Championship (WEC) antreten. Das Fahrzeug ist mit zwei Elektromotoren ausgestattet, die zusammen eine Leistung von 500 Kilowatt haben und ein Drehmoment von 650 Newtonmeter entwickeln.

Wie schnell das Fahrzeug ist, hat VW nicht mitgeteilt. Allerdings dürfte Geschwindigkeit bei dem Bergrennen weniger wichtig sein als Beschleunigung. Die kann sich sehen lassen: Der I.D. R Pike Peak beschleunigt in 2,25 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Das sei schneller als die Boliden in der Formel 1 und der Formel E.

Das Auto wiegt mit Fahrer 1.100 kg. Daten zum Lithium-Ionen-Akku und zur Reichweite macht VW nicht. Der Akku muss aber nicht so groß sein: Die Strecke auf den Gipfel im US-Bundesstaat Colorado ist zwar steil, aber nur knapp 20 km lang. Allein 20 Prozent des Bedarfs an elektrischer Energie soll das Auto durch die Rückgewinnung von Bremsenergie decken.

Im vergangenen Herbst hatte VW angekündigt, an dem traditionsreichen Bergrennen teilzunehmen. Das Bergrennen in den Rocky Mountains wird seit 1916 ausgetragen. Gestartet wird bei Colorado Springs auf einer Höhe von 2.862 m. Von dort aus windet sich die Straße über 19,99 km bis zum Gipfel auf 4.300 m.

VW testet auf Rennstrecken

Der aktuelle Rekord für Elektrorennwagen steht bei 8 Minuten und 57,118 Sekunden. Aufgestellt wurde er im vergangenen Jahr vom Neuseeländer Rhys Millen. Diese Zeit will Romain Dumas am 24. Juni unterbieten. Der Franzose hat den Pikes Peak schon drei Mal gewonnen. Bis dahin sind laut VW aber noch viele Testfahrten zu erledigen. Die werden aber hauptsächlich auf Rennstrecken absolviert, da Tests am Pikes Peak nur sehr eingeschränkt und nicht auf der ganzen Strecke möglich sind.

Das I.D. Im Namen stammt von VWs elektrischer ID-Baureihe, die bisher drei Modelle umfasst: den ID Crozz, einen Crossover, den Elektro-Pkw ID sowie den Elektro-Bully ID Buzz. Die Elektroautos sollen ab 2020 auf den Markt kommen. Der ehemalige VW-Vorstandschef Matthias Müller hat auf der Automobilmesse in Frankfurt im September eine Roadmap E angekündigt, nach der VW bis 2025 mehr als 20 reine neue Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€

AllDayPiano 24. Apr 2018

2-Takter sind die unterschätztesten Teilnehmer auf der Rennbahn. Brachial...

Anonymer Nutzer 24. Apr 2018

[1] In China heißt es: Wir brauchen 50.000 Ladestationen und am...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /