Abo
  • Services:

VR bei der Fahrzeugentwicklung

Wer sich jedoch intensiver mit den Funktionsweisen der Fahrerassistenzsysteme beschäftigen möchte, sollte bei den Zulieferern vorbeischauen. Je nach Ebene innerhalb der Wertschöpfungskette werden diese als Tier-1-, Tier-2- oder Tier-3-Lieferanten bezeichnet. Sie gehen bei ihren Demonstrationen tiefer in die Details und vernachlässigen dafür das Design des Cockpit-Mockups. Beispielsweise präsentiert die VR-Simulation von Bosch in Zeitlupe einen Verkehrsunfall und erläutert mit Hilfe von Texteinblendungen das Zusammenspiel der verschiedenen Sensoren und Technologien.

Stellenmarkt
  1. Wentronic GmbH, Braunschweig
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Das Concept Cockpit der ZF Friedrichshafen AG zeigt vier praxisnahe Innovationsansätze für das hochautomatisierte Fahren: Integriert sind ein spezielles Lenkrad mit Hands-on/Hands-off-Erkennung, ein Display mit fühlbarer Touchoberfläche, eine neuartige Gesichts- und Emotionserkennung sowie aktiv agierende und kommunizierende Sicherheitsgurte.

Tomtom simuliert Fahrtwind

Die japanische Jtekt zeigt mit Samsung Gear VR eine einfache Demo, die VR-Novizen als Einstieg in die automobilen VR-Simulationen nutzen können. Der Navigationsspezialist Tomtom versucht, als nettes Gimmick, mit Ventilatoren den virtuellen Fahrern Fahrtwind zu suggerieren und hat ein zur Messe-Demo vergleichbares VR-Video auf Youtube bereitgestellt.

Der Industriekonzern Thyssenkrupp hingegen nutzt sein VR-Exponat als Eyecatcher, um die Interessenten mit dem virtuellen Fahrzeug über eine Sightseeing-Tour in die Zukunft der Automotive Factory zu fahren. Ähnlich wie bei den Designern von Mackevision bei Automobilen wird zuerst im virtuellen Raum die industrielle Montageanlage anhand der Kundenanforderungen gebaut. Die Fertigungsstraßen dürfen auch mit Industrierobotern und anderen Gewerken der Konkurrenz ausgestattet werden. Potenzielle Auftraggeber können dadurch noch in der Pitchphase einen umfassenden Eindruck gewinnen, wie akkurat die Bauingenieure von Thyssenkrupp die komplexen Anforderungen an solche Multi-Millionen-Projekte berücksichtigt haben.

Strömungsverläufe im Motor werden visualisiert

Der Stand der Bertrandt-Gruppe steht ganz im Zeichen der immersiven Technologien. Dort wird sowohl Hololens als auch Rift eingesetzt. Mit der AR-Brille wird gezeigt, wie während der Produktentstehung Entwicklungsschleifen gespart und Werkzeug- und Prototypenkosten reduziert werden. Sie wird auch zur Visualisierung von Strömungsverläufen im Motorraum oder bei Bremsen- und kritischer Bauteilkühlung eingesetzt.

Das VR-Pendant treibt die Gamification weiter und erweitert das im aufgestellten Fahrsimulator eingebettete IACC-System (Intelligent Adaptive Cruise Control) um spielerische Mittel. Neben der üblichen Berücksichtigung von statischen Events, etwa Tempolimits und Kurven, liegt der Fokus auf dynamisch auftretenden Ereignissen. Diese können vom Besucher über ein Touchdisplay interaktiv eingespielt werden. Sie umfassen Geisterfahrer, Baustellen und gefährliche Wetterphänomene, darunter Glatteis.

 VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun habenVirtuelle Schulung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

Hotohori 22. Sep 2017

Von Schnee von Gestern reden und dann selbst mit Schnee von Gestern ankommen. Für diese...

webfraggle 22. Sep 2017

Das ist leider vergessen worden. http://www.collectivio.de/2017/09/15/erlebnisse-mit-vr...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /