Abo
  • IT-Karriere:

VR: Samsung Galaxy S8 bekommt Daydream-Unterstützung

Besitzer eines Galaxy S8 und Galaxy S8+ können bald nicht mehr nur über Samsungs eigenes System VR-Inhalte anschauen, sondern auch über Googles Daydream. Ein Update soll die Kompatibilität herstellen, verwenden können User dann beispielsweise Googles Headset View.

Artikel veröffentlicht am ,
Bald kann im Daydream View auch ein Galaxy S8 von Samsung stecken.
Bald kann im Daydream View auch ein Galaxy S8 von Samsung stecken. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das VR-Team von Google hat per Twitter angekündigt, dass ein Update das hauseigene Virtual-Reality-System Daydream auf Samsungs Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8+ bringen wird. Damit können Besitzer dieser Geräte nicht mehr nur Samsungs eigenes VR-System verwenden.

Samsung-Smartphones können in Daydream View verwendet werden

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Bisher unterstützten die beiden Samsung-Smartphones Gear VR, Samsungs eigenes Headset für virtuelle Inhalte, und Cardboard. Mit Daydream funktionieren das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ auch mit entsprechenden Headsets, die Googles neues System unterstützen. Bislang gibt es von Google selbst das View-Headset.

Dieses kommt mit einem zusätzlichen Handcontroller, der zur Steuerung innerhalb der virtuellen Realität dient. Im Test des Systems bei Golem.de funktioniert das gut, obwohl es keine Kamera oder Sensoren gibt, die die Position des Controllers bestimmen. Allerdings müssen wir die Fernbedienung ab und an neu zentrieren.

Google zufolge wurde bereits begonnen, das Update zu verteilen. Gewöhnlich werden derartige Aktualisierungen in Wellen ausgegeben, weshalb nicht jeder Besitzer eines Galaxy S8 und Galaxy S8+ die Daydream-Unterstützung sofort erhalten wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /